Wetzlarer Senior kennt Enkeltrick-Masche

Zweimal bleiben Enkelbetrüger erfolglos. Symbolfoto: Heiko Küverling/Fotolia

Zwei Versuche, mit dem Enkeltrick Senioren zu betrügen, sind in dieser Woche fehlgeschlagen.

Anzeige

WETZLAR/BRAUNFELS. Gleich zweimal haben dreiste Betrüger am Mittwoch, 20. Juli, versucht, Senioren in Braunfels und Wetzlar-Nauborn um ihr Erspartes zu bringen. Doch in beiden Fällen kannten potenziellen Opfer die Masche und die Betrüger blieben erfolglos.

Die unbekannten Anrufer gaben sich als Kinder aus und berichteten von einem schweren Verkehrsunfall. In beiden Fällen sollten die angeblichen Kinder Kautionen von mehr als 100 000 Euro bezahlen.

Der aus Braunfels stammende 91-Jährige kannte die Masche, rief seine wirkliche Tochter an und war somit beruhigt. Ebenso kam der richtige Sohn bei einem 80-jährigen Nauborner ins Spiel. Auch hier flog der versuchte Betrug schnell auf.