Wochenrückblick: Hochwasser, Erdrutsch und Betrugsmasche

Auch diese Woche war in Mittelhessen viel los: Von Hochwasser über WhatsApp-Betrüger bis hin zu einem besonderen Brand.

Eine Kneipe eröffnet, ein Metzger schließt. Daneben interessierte unsere Leser diese Woche unter anderem das Hochwasser an der Dill, ein Erdrutsch in Oberbiel und ein Urteil.

Anzeige

Mittelhessen. Wir blicken zurück auf die Nachrichten der Woche. Welche Themen haben unsere Leserinnen und Leser in den vergangenen Tagen am meisten bewegt? Hier erfahren Sie es.

(Hinweis: Weiterführende Links zu den Artikeln finden Sie am Ende)

Samstag

Von wegen Kneipensterben: In Wetzlar eröffnet das „Double D“

Darts, Drinks und vieles mehr. Cetin Avas aus Hermannstein lässt mit seiner eigenen Kneipe die „Alte Stadtmauer” in der Neustadt neu aufleben und hat große Pläne für die Zukunft.

Anzeige

Sonntag

Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Heuchelheim ziehen einen Audi aus dem Wasser.
Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Heuchelheim ziehen einen Audi aus dem Wasser. (© Boris Roessler/dpa)

Hochwasser: Land unter an Lahn und Dill

Dauerregen hat am Wochenende in Mittelhessen vielerorts die Pegel bedrohlich ansteigen lassen. Leun kratzte an der höchsten Meldestufe, in der Runkeler Altstadt liefen Keller voll.

Montag

Anzeige
Direkt unter den Fenstern des Anbaus zeigen sich nach dem Erdrutsch deutliche Risse. Das Gebäude ist einsturzgefährdet.
Direkt unter den Fenstern des Anbaus zeigen sich nach dem Erdrutsch deutliche Risse. Das Gebäude ist einsturzgefährdet. (© Jörg Fritsch)

Gebäude in Solms nach Erdrutsch einsturzgefährdet

Nach einem massiven Erdrutsch hat die Feuerwehr am Sonntagmittag zwei Wohngebäude und eine Pizzeria in Oberbiel evakuiert.

Dienstag

Keine Vergewaltigung? Landgericht spricht Dillenburger frei

Erstinstanzlich war ein 49-jähriger Altenpfleger zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden – trotzdem sprach das Limburger Landgericht den Mann frei. Das sind die Gründe.

Mittwoch

WhatsApp-Betrugsmasche: Aßlarer beißt zum Schein an

Betrüger versuchen, in einer bislang nicht bekannten Dimension an Geld zu kommen. Ein Mann aus Aßlar hat sich auf das „Spielchen” eingelassen und seine Erfahrungen geschildert.

Donnerstag

Georg und Sabrina Meissner haben sich entschieden, dass es nach der Schließung ihrer Traditionsmetzgerei zum Ende vergangenen Jahres doch weitergehen soll. Zunächst nur mit einem Selbstbedienungsautomaten, aber ab Februar auch wieder mit dem Ladengeschäft.
Georg und Sabrina Meissner haben sich entschieden, dass es nach der Schließung ihrer Traditionsmetzgerei zum Ende vergangenen Jahres doch weitergehen soll. Zunächst nur mit einem Selbstbedienungsautomaten, aber ab Februar auch wieder mit dem Ladengeschäft. (© Sascha Valentin)

Nach 115 Jahren: Metzgerei Meissner in Breidenbach schließt

Die Fleischerei Meissner in Breidenbach ist Geschichte, die Metzgerei Velte in Wallau macht weiter. Dennoch: In Breidenbach gibt es bald mit neuem Konzept wieder Wurst.

Freitag

Brand in Schlierbach: Schwangere und Kind von Dach gerettet

Die Gladenbacher Drehleiter kommt beim Wohnungsbrand in Bad Endbach ebenfalls zum Einsatz.
Die Gladenbacher Drehleiter kommt beim Wohnungsbrand in Bad Endbach ebenfalls zum Einsatz. (© Patrick Stein)

Im Bad Endbacher Ortsteil geriet am Freitag ein Gebäude in Brand. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienste waren im Einsatz. Mehrere Menschen wurden verletzt – darunter ein Kind.