Wochenrückblick: Listerien, Spurensuche und ein Film

Wir blicken zurück auf die vergangene Woche. Fotos: Archiv

Was hat die Menschen in der Region Mittelhessen in den vergangenen Tagen bewegt? Wir haben die Schlagzeilen der Woche zusammengestellt.

Anzeige

. Samstag: Schlachterei schließt wegen Listerien

Im Lahn-Dill-Kreis klappt es mit der Lebensmittelkontrolle: Ein Schlachter in Dillenburg macht erstmal Pause, bis feststeht, dass die Desinfizierung den dort gefundenen Listerien den Garaus gemacht hat. (Was einige Tage später passiert.)

Anzeige

Sonntag: Döner-Fahrer soll sich bereichert haben

Ein Wetzlarer, der für eine Firma aus dem Landkreis Gießen Dönerfleisch ausliefert, ist angeklagt, 30.859,51 Euro unterschlagen zu haben. Wie das funktionierte, versucht das Gericht zu klären.

Anzeige

Montag: Unbekannter belästigt 30-Jährige

Am frühen Morgen belästigt ein Unbekannter im Herborner Stadtpark eine 30-jährige Frau. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Täter machen können.

Dienstag: Gemeinsam gegen die AfD

Eine AfD-Anzeige sorgt in Driedorf für Ärger: Alle Fraktionen des Gemeindeparlaments tun sich zusammen - und kritisieren mit Bürgermeister Carsten Braun und Landrat Wolfgang Schuster die Sprache im Text. Der Verlag räumt Fehler ein und zieht Konsequenzen.

Mittwoch: Stellenabbau beschäftigt den Kreistag

Geht es der Wirtschaft an Lahn und Dill schlecht, fließt weniger Gewerbesteuer in die öffentlichen Kasse. Mit dem vermehrten Stellenabbau in heimischen Unternehmen deuten sich Probleme für die Wirtschaft im Lahn-Dill-Kreis an. Darüber diskutiert der Kreistag.

Donnerstag: Polizei löst 20 Jahre alten Fall

Die Bluttat an der Zollbuche ist nach 20 Jahren aufgeklärt: Mahmut C. wurde am 3. Mai 1999 umgebracht. Das haben die Ermittlungen ergeben.

Freitag: Heimischer Regisseur startet durch

Regisseur Florian Mortan aus Hohenahr hat seinen ersten Film gedreht: eine Tragikomödie mit Ziel, Oliver Korittke und MC Fitti. Wir haben uns mit ihm unterhalten.