„Wir wünschen Euch viel Erfolg!“

Abitur  Schriftliche Prüfungen starten am Donnerstag / Schulleiter schreiben an ihre Schützlinge

Textmarker, Stift und Traubenzucker sind ein Muss bei den schriftlichen Abiturprüfungen, die heute starten. (Foto: privat)

Jutta Waschke vom Johanneum. (Foto: privat)
Martin Hinterlang von der WvO (Foto: privat)
Matthias Riedesel von der KSDill (Foto: privat)
Bild 1 von 4

Traditionell beginnt die Prüfungsphase mit dem schriftlichen Leistungsnachweis im Fach Englisch. Die Physikkurse geben am 22. März als letztes ihre Klausuren ab. Diese Termine sind für alle Gymnasien in Hessen gleich und werden vom Kultusministerium festgelegt. Die Termine für die anschließenden mündlichen Prüfungen legt jede Schule selbst fest.

Die Wilhelm-von-Oranien-Schule Dillenburg schickt in diesem Jahr 155 Schüler ins Rennen. Schulleiter Martin Hinterlang schreibt an seine Schützlinge:

„Endlich ist es soweit und Ihre ersten Prüfungstermine stehen an. Dann können Sie zeigen, was Sie im Kursunterricht der letzten Halbjahre gelernt haben. Treffen Sie Ihre Aufgabenauswahl in Ruhe und gehen Sie dann konzentriert und methodisch an Ihr Werk. Ich wünsche Ihnen dabei viel Erfolg und neben dem befreienden Gefühl nach der Abgabe auch das Bewusstsein, auf sich stolz sein zu können und für die nächste Prüfung Mut zu fassen! Schon Goethe wusste: ,Niemand weiß, wie weit seine Kräfte gehen, bis er sie versucht hat.' Auf geht's!“

„Kein Grund zur Panik, Ihr schafft das!“

Nur wenige Meter Luftlinie trennen die WvO von den Kaufmännischen Schulen. Dort legen 87 Schüler ihre Abiturprüfung ab. Schulleiter Matthias Riedesel schreibt:

„Ich wünsche unseren Schülerinnen und Schülern viel Erfolg für die bevorstehende Abiturprüfung am Beruflichen Gymnasium der Kaufmännischen Schulen Dillenburg. Sie alle sind sehr gut vorbereitet und nun ist es an der Zeit zu zeigen, was gelernt wurde. Wichtig ist, dass die Prüfungen in einer vertrauensvollen und möglichst stressfreien Atmosphäre ablaufen. Gesunde Anspannung gehört zwar zur Abiturprüfung dazu, ich vertraue aber darauf, dass alle Beteiligten die nötige Ruhe und Gelassenheit bewahren, um erfolgreich in die Abiturprüfung 2018 zu starten.“

Die dritte Schule im alten Dillkreis, an der das Abitur abgelegt werden kann, ist das Johanneum in Herborn. Dort starten 157 Schüler in die Prüfungsphase. Schulleiterin Jutta Waschke glaubt fest an ihre Schüler:

„Hallo und guten Morgen, Ihr lieben Abiturienten! Kein Grund zur Panik - Ihr schafft das! Eure Lehrerinnen und Lehrer haben Euch bestens vorbereitet, Ihr habt fleißig gelernt, und außerdem drücken Euch aktuell Hunderte die Daumen! Auch ich wünsche Euch viel Erfolg!“


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus midde