Alles muss perfekt sein

Bevor die Vier im August erst einmal eigene Wege gehen, haben sie sich einen Traum erfüllt: Sechs ihrer Songs haben sie im Studio aufgenommen und nun online veröffentlicht. Daraus wird auch eine CD, die sie zu ihren Auftritten verkaufen wollen: „Einen festen Preis verlangen wir nicht dafür. Jeder soll das geben, was es ihm wert ist“, sagt Lukas. Die Songs könnt ihr euch auf soundcloud.com/AvengedJupiter anhören und herunterladen.

Von Januar bis März standen die Jungs immer mal wieder im Studio, haben davor viel geübt: „Wenn uns ein Fehler bei einem Live-Auftritt nicht so ärgert, bei den Aufnahmen hat er es. Da muss einfach alles perfekt sein. Wenn wir uns verspielt haben, musste der komplette Song gelöscht werden und wir wieder von vorne anfangen“, erzählt Felix von der Arbeit.

Wenn sie nicht im Studio standen, haben sich Onno und Felix auf ihre Abiprüfungen vorbereitet, Lukas steckt noch mitten in den Aufnahmeprüfungen zum Fluglotsen. Und wenn das geschafft ist? „Dann gehe ich für ein halbes Jahr nach Jamaika und gebe Musikunterricht“, sagt Felix. Onno will ein halbes Jahr „Work and Travel“ in Neuseeland machen. Und Lukas hofft darauf, seine Ausbildung beginnen zu können. Andrés hat noch zwei Jahre Zeit bis zum Abitur.

Bevor sich ihre Wege erst einmal trennen, spielen die Jungs noch sechs Auftritte

„Was nach dem halben Jahr Pause sein wird, wissen wir noch nicht. Aber wir haben vor, wieder zusammen Musik zu machen“, sagt Lukas. „Bis dahin hören wir uns unsere Aufnahmen an und überlegen uns neue Songs“, ergänzt Onno. 
Bevor sich ihre Wege erst einmal trennen, spielen die Jungs von „Avenged Jupiter“ noch sechs Auftritte. „Der vorerst letzte wird dann im Kanapee in Weilburg sein. Bis dahin denken wir uns auch etwas Besonderes aus“, kündigt Lukas an.

Seit etwa zweieinhalb Jahren machen die Vier gemeinsam Musik – und sie harmonieren gut zusammen. „Das ist jetzt eine tolle Kombination“, sagt Felix. Und sie haben alles erreicht, was sie gerne wollten, so Lukas: „Wenn nach einem Auftritt die Leute zu dir kommen und sagen, dass es ihnen gefallen hat, ist es das Größte.“


Die Facebookseite der Band findet ihr hier, ihren YouTube-Kanal hier. Und auf dieser Seite könnt ihr in ihre Songs reinhören.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Kommentare (0)
Mehr aus midde