Anpfiff zum großen Sommerspaß

JUGEND  Gladenbacher Ferienpass ist ab sofort erhältlich / Anmeldung läuft

„Kochen wie in Afrika“ lautete im Vorjahr das Motto bei einer Aktion für die Gladenbacher Ferienpass-Kinder. Drei Kochkurse gibt es auch diesmal – diese finden am 26. Juni, 10. Juli und 25. Juli in der Küche der Grundschule Gladenbach statt. (Archivfoto: Valentin)

Seit 40 Jahren organisiert die Stadt mit tatkräftiger Unterstützung von Vereinen, Gruppen und Institutionen ein sechswöchiges Sommerprogramm. Dieses richtet sich an alle Kinder und Jugendlichen im Alter von sechs bis 16 Jahren.

In den ersten drei Ferienwochen läuft die Fußball-Weltmeisterschaft und wird mit Sicherheit auch viele junge Fans in ihren Bann ziehen. Deshalb haben der Stadtjugendpfleger Karl Nickel und das 26-köpfige Betreuerteam die Ferienpass-Aktion in diesem Jahr unter das Motto „Anpfiff für den Weltmeister-Sommer“ gestellt.

Das Eröffnungsfest steigt am 25. Juni am Café O-Läg. 28 Workshop stehen auf dem Programm. Sportliche, kreative, entspannende und actionreiche Angebote wechseln sich ab.

Zu den fünf mehrtägigen Aktionen gehören die Survival-Übernachtung im Wald (26. und 27. Juni), die Spielwoche zum Thema „Im Reich der Germanen“ an der Burgruine Blankenstein (2. bis 6. Juli), die Naturtage an der Schutzhütte Rachelshausen (17. bis 19. Juli) und „Kunst im Park“ bei der Arbeiterwohlfahrt Gladenbach (30. Juli bis 1. August).

128 Workshops, sechs Fahrten sowie eine Natur- und eine Spielwoche gehören zum Programm

In Bad Endbach lädt der Verein „Freye Berglaender“ dazu ein, das Mittelalter spielerisch zu entdecken (24. bis 28. Juli). Die Veranstaltung richtet sich auch an Kinder aus Gladenbach. Acht größere Einzelaktionen sind ebenfalls geplant.

Spaß und Unterhaltung versprechen unter anderem ein Fußballturnier (12. Juli), eine Disco-Party (21. Juli), eine Sportnacht (25. Juli), das Open-Air-Kino (30. Juli) und das Abschlussfest (3. August).

Die sechs Ausflugsfahrten für die jungen Teilnehmer in den Kletterpark in Wetzlar (4. Juli), zu den Karl-May-Festspielen nach Elspe (10. Juli), in den Trampolinpark in Mörfelden-Walldorf (14. Juli), in den Freizeitpark Fort Fun (16. Juli), in den Kölner Zoo (23. Juli) und in Gladenbachs thüringische Partnergemeinde Bad Tabarz (2. August).

Weitere 31 Veranstaltungen bieten heimische Vereine, Gruppen und Initiativen in Eigenregie an. Beim Hinterländer Anzeiger können fünf junge Ferienpass-Reporter am 17. Juli aktiv werden, Fotos machen und dann eine spannende Geschichte für die Zeitung schreiben.

Wer nur auf der Suche nach ein paar erfrischenden Abkühlungen ist, kommt ebenfalls auf seine Kosten. Jeder Ferienpass-Inhaber kann das Freibad in Weidenhausen sechsmal und das Freizeitbad „Nautilust“ einmal kostenlos besuchen.

Der Landkreis bietet in den ersten beiden Ferienwochen eine Betreuung in der Grundschule Mornshausen an (7.30 bis 15 Uhr). In der vierten Woche gibt es für Ferienpass-Kinder eine Frühbetreuung im Jugendcafé „O-Läg“ (7.30 bis 10 Uhr).

 

Kauf, Anmeldung und Öffnungszeiten

Der Ferienpass ist ab sofort im Gladenbacher Rathaus (Erdgeschoss, Zimmer 11) und bei den Ortsvorstehern in den Stadtteilen für acht Euro erhältlich.

Eltern können ihre Kinder noch bis einschließlich Mittwoch, 30. Mai, für die Veranstaltungen anmelden. Dazu kann das Anmeldeformular persönlich abgegeben oder in den städtischen Briefkasten am Rathauseingang eingeworfen werden. Sollten Aktionen überbucht sein, entscheidet das Los, wer mitmachen darf.

Die so ermittelten Teilnehmerlisten hängen ab Montag, 11. Juni, im Rathaus aus. Ab diesem Tag – bis einschließlich 15. Juni, 12 Uhr – muss die Teilnahme durch Zahlung des Beitrages bestätigt werden. Ab Montag, 18. Juni, werden gegebenenfalls freie Plätze im Nachrückverfahren vergeben. Die Eltern werden dann telefonisch informiert, ob ihr Kind doch noch an einer Aktion teilnehmen kann.

Die Gladenbacher Stadtverwaltung, Karl-Waldschmidt-Straße 3, ist montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr sowie auch dienstags von 14 bis 16 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. (mi)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus midde