Auf dem Weg zur "Miss Germany"

SCHÖNHEIT Die Wetzlarerin Aleksandra Modic bereitet sich auf Fuerteventura vor

Mit einem überaus deutlichen Ergebnis hat sich Aleksandra Modic die Krone der Miss Hessen gesichert. Da mussten die Zweitplatzierte Alina Simon (links) und die Dritte Jenny Gumpp zurückstehen. Moderator Lutz Riemenschneider gratuliert. (Foto: Wißner)

Bild 1 von 2

Im Januar setzte sie sich gegen 18 Konkurrentinnen bei der Wahl zur „Miss Hessen“ durch, am 18. Februar möchte sich die Wetzlarer Abiturientin Aleksandra Modic nun auch gegen ihre 20 Mitstreiterinnen bei der „Miss Germany 2017“-Wahl im Europapark Rust behaupten.

Aleksandra, das neue Jahr hat für dich sehr gut begonnen. Wie fühlt es sich an, Hessens schönste Frau zu sein?

Aleksandra Modic: Als gebürtige Hessin bin ich sehr stolz, mein Bundesland im großen Finale der Wahl zur „Miss Germany 2017“ vertreten zu dürfen. Ich bin dankbar und froh, „Miss Hessen 2017“ zu sein. 

Wie kam es dazu, dass du dich für die Wahl beworben hast und war dies dein erster Schönheitswettbewerb?

Modic: Es war reiner Zufall, dass ich bei der Wahl teilnehmen konnte. Meine Friseurin hat mich vergangenes Jahr für die Wahl zur „Miss Gießen“ angemeldet, bei der ich siegte und mich für die „Miss Hessen“-Wahl qualifizierte. Ich hätte mich nie getraut, mich zu bewerben. Heute bin ich meiner Friseurin sehr dankbar für alles.

Du bist gerade mit den anderen Missen im „Beauty Camp“ in Fuerteventura Wie groß ist der Konkurrenzkampf dort?

Modic: Momentan herrscht eine sehr fröhliche Stimmung im Camp. Wir erleben eine Menge und haben viel Spaß, sodass keine Zeit für einen Konkurrenzkampf bleibt.

Wie sieht dein Tagesablauf dort aus und wie bereitest du dich auf die Wahl zur „Miss Germany“ vor?

Modic: Jeder Tag ist voller neuer Erlebnisse. Kürzlich hatten wir beispielsweise ein traumhaftes Shooting bei Sonnenaufgang am Strand mit anschließendem Fitnessprogramm. Für die restliche Zeit stehen noch interessante Workshops, spannende Ausflüge und jede Menge Spaß auf dem Programm.

Warum willst du „Miss Germany 2017“ werden und was muss man für diesen Titel mitbringen?

Modic: Ich bin mit meinen 17 Jahren die Jüngste im Camp. Es ist mir ein großes Anliegen, zu beweisen, dass das Alter keine große Rolle spielt, sondern Intelligenz, Engagement und Ehrgeiz. Ich möchte neben der Schönheit eine kluge, selbstständige und engagierte Frau darstellen. Denn meiner Meinung nach machen gerade diese inneren Eigenschaften eine Frau schön. Ich verfüge zudem über den nötigen Biss und den Mut, Leute bei dieser großen Veranstaltung von mir überzeugen und begeistern zu können.

Für den Fall, dass du gewinnst: Wäre der einjährige Vertrag mit der „Miss Germany Coporation“ gut mit deinem Abitur vereinbar?

Modic: Ich möchte auf jeden Fall mein Abitur absolvieren und nebenbei viele berufliche Erfahrungen in dieser Branche sammeln und mich weiterentwickeln.

Hast du einen Freund? Wenn ja, wie steht dieser zum Wettbewerb?

Modic: Nein, ich habe keinen festen Freund. Allerdings habe ich sehr gute Freunde und eine einmalige Familie, für die ich mehr als dankbar bin.

Wie wichtig ist dir dein Äußeres?

Modic: Schon als kleines Mädchen faszinierte mich die Welt der Mode und das hat sich bis heute nicht verändert. Ich bin sehr experimentierfreudig und liebe es, Neues zu wagen. Monotonie kann ich daher gar nicht ausstehen.

Wie hältst du dich fit?

Modic: Meine Mutter hat mich schon als kleines Kind sportlich gefördert. Ich habe von Kickboxen über Ballett und Turnen schon nahezu alles ausprobiert. Meine Leidenschaft ist allerdings das Tanzen. Ich liebe alle Tanzstile egal ob Salsa, Freestyle oder serbischer Folklore.

Wann hast du das letzte Mal eine Kalorienbombe gegessen?

Modic: Auf einer Dinner-Show im Europapark Rust. Wir bekamen ein Vier-Gänge-Menü vom Feinstem. Es war unmöglich, Widerstand zu leisten.

Wie lange braucht eine Miss eigentlich im Bad?

Modic: Das kommt immer auf den Anlass an. Meistens zwischen 10 bis 15 Minuten. Für einen gehobeneren Anlass könnte es jedoch schon eine halbe Stunde dauern.

Wenn es mit dem Titel „Miss Germany 2017“ nicht klappt, wie geht es dann für dich weiter?

Modic: Ich wäre erst einmal sehr dankbar für die gesammelten Erfahrungen und die Freundschaften, die ich geknüpft habe. Ansonsten würde ich meinen Fokus auf ein gutes Abitur legen und weiterhin versuchen, in meiner Persönlichkeit zu wachsen und mit den positiven Veränderungen Erfolge zu erzielen.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus midde