Blu-ray des Monats: "The Canyons"

Wer?!

Regisseur des Low-Budget-Thrillers ist niemand geringerer als Paul Schrader, der 1976 mit „Taxi Driver“ ein erstklassiges, mehrfach oscarnominiertes Crime-Meisterwerk auf den Markt brachte. In der weiblichen Hauptrolle der Tara findet man Skandal-C-Promi Lindsay Lohan, während ihr Freund Christian von Pornodarsteller (ja genau, ihr habt euch nicht verlesen) James Deen (geboren als Bryan Matthew Sevilla) verkörpert wird. Das Drehbuch verfasste Bret Easton Ellis, der durch sein Skript zu „American Psycho“ zu Ruhm gelangte.

Was?!

Christian verfügt dank eines großen Erbes über genügend Geld, um ein luxuriöses Leben als Filmproduzent zu führen, das er seit einem Jahr mit der ehemaligen Schauspielerin Tara teilt. Während Christian immer wieder wilden Sexfantasien mit mehreren Partnern auslebt, weiß er nicht, dass Tara einst eine Beziehung zum Hauptdarsteller seines neuesten Films hatte: Ryan. Jedoch keimen zwischen Tara und Ryan erneut Funken der Liebe auf, denen Christian bald auf der Spur ist.

Wie?!

„The Canyons“ folgt einem neuen Trend der Crowd-Funding-Filme und wurde fast ausschließlich durch Fanspenden auf kickstarter.com finanziert. Dort kamen fast 200.000 Dollar zusammen, ein verhältnismäßig schmales Filmbudget, das zur Folge hatte, dass die Darsteller nur rund 100 Dollar pro Drehtag kassierten. Davon musste auch noch Schauspielerin Leslie Coutterand bezahlt werden, die ständig als Ersatz für die unzuverlässige Lindsay Lohan bereit stand. Nachdem der Film vom Sundance Festival 2013 offiziell abgelehnt wurde, sah es um eine breite Kinoveröffentlichung düster aus, weshalb „The Canyons“ direkt auf DVD und Blu-ray verkauft wurde.

Dabei bietet das Skript eigentlich einen interessanten Einblick in die düsteren Tiefen der schnelllebigen Hollywood-Schickeria. Visuell gekonnt in Szene gesetzt, verfolgt Schrader seine Figuren durch ein Moloch von Intrigen, Lügen und bedeutungslosem Sex. Der Plot wird kurz und prägnant erzählt, unterlegt von einem minimalistischen Soundtrack, sodass die Schwächen in der Charakterausarbeitung und der Vorhersehbarkeit übersehen werden können.

Das Bild der Blu-ray schwankt zwischen DVD- und HD-Qualität, denn ein Großteil der Szenen wirkt entweder unscharf oder weist grobes Filmkorn auf. Der Ton liegt in deutscher und englischer Sprache in DTS-HD Master Audio 5.1 vor und klingt in beiden Fällen gut. Als Extras präsentiert die Disc ein kurzweiliges Making-of.

Fazit:

Optisch überzeugender Erotikthriller über die Oberflächlichkeit der Traumfabrik Hollywood, der ironischerweise nicht nur inhaltlich sondern auch im realen Leben keine Gewinner kennt.

Ihr wollt euch selbst überzeugen? Dann macht mit bei unserem Gewinnspiel und habt die Chance auf eine der drei Blu-rays. Beantwortet folgende Frage: Welche Schauspielerin sprang während des Drehs für die unzuverlässige Lindsay Lohan ein? Schickt uns die Lösung an info(at)midde.de.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus midde