Bürgermeister wagt sich aufs Board

JUGEND Neuer Skaterpark in Dorlar offiziell eingeweiht / 40 000 Euro investiert

Seit drei Wochen in Betrieb und nun auch offiziell eingeweiht: die neue Skateranlage in Dorlar. (Foto: Rühl)

Skatepark in Dorlar ist eröffnet

Vor vier Jahren hatte der Kinder- und Jugendbeirat der Gemeinde unter Leitung von Manuel Groh die Anregung zu dem Skatepark gegeben. Bei der Einweihung war es nun an Grohs Nachfolger Maurice Kontz, zufrieden auf das zu blicken, was oberhalb des Dorlarer Sportplatzes entstanden ist.

Bürgermeister Eckhard Schultz lobte die Anlage, die die Gemeinde rund 40 000 Euro gekostet hat. Bislang haben die Jugendlichen die Treppen und Bänke rund um das Rathaus als Skateanlage genutzt, was zu Lärmbelästigung führte. Jetzt gibt es den Skatepark in ausreichender Entfernung zur Wohnbebauung. Außerdem liegt er günstig, ist neben Dorlar auch von Atzbach und Waldgirmes gut zu erreichen.

Der Skatepark in Dorlar oberhalb der Sportanlage war im Juli 2014 fertig geteert und eine Bank sowie Sitzsteine aufgestellt worden. Aber die Aufbauten fehlten noch. Nach Angaben von Bauamtsleiter Klaus Scharmann hat die Lieferung für eine sogenannte Pyramide und ein Doppel-Rail auf sich warten lassen. So blieb der Gemeinde Zeit, um die Halfpipe, die einst auf dem Festplatz in Dorlar stand und zuletzt am Schwimmbad in Waldgirmes ihren Platz hatte, aufzuarbeiten und an den neuen Standort zu transportieren. Seit drei Wochen ist die Skateanlage nun fertig und wird laut Scharmann von den Jugendlichen gut angenommen. Der Bauhof hat die gelieferten Teile installiert.

Jugend nimmt Anlage gut an

Scharmann wies darauf hin, dass die 25 mal 12 Meter große Fläche es aus Sicherheitsgründen nicht zulasse, weitere Rampen zu installieren. Die Bahn brauche genügend Fläche zum Auslauf für die Skater.

Die offizielle Einweihung mit Vertretern der Lahnauer Fraktionen nutzte Bürgermeister Schultz, um auch einmal auf ein Skateboard zu steigen.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus midde