Einblick ins Genre Metal

"FRANZIS" Drei Bands der härteren Gangart spielen

Die Überraschung des Abends: "Spin my Fate". (Foto: Fritsch)

Während "Knockdown Industries" fast schon gewohnt innovatives Heavy Metal präsentierte, posierte "Rock Divine" mit 80er Jahre-Rock, ohne peinlich zu wirken, und "Spin my fate" überraschte mit einem Grunge/Metal-Crossover.

"Rock Divine" waren hier schon mehrfach zu Gast. Zuletzt überzeugten die Hard-Rocker beim SPH-Bandcontest 2013. Damals überraschten sie Publikum wie Jury optisch mit toupierten Haaren und engen Hosen. Zwei Jahre sind vergangen und die Frankfurter haben dies zum Markenzeichen gemacht.

Überraschung aus Münster

"Knockdown Industries" überzeugte erneut mit eingängigem Heavy Metal. Im Mittelpunkt die fauchende Stimme von Alexander Froese und zwei filigran aufeinander abgestimmte E-Gitarren, die mit ausgetüftelten Riffs das Herz der Band sind. Sie ist schon seit Jahren grundsolide und beständig auf hohem Niveau, so dass sie zum Aushängeschild der Region geworden sind.

Die Überraschung des Abends war allerdings die Gruppe "Spin my Fate" aus Münster. Zwar kam die Band erst zu später Stunde auf die Bühne, aber ihre Performance war leidenschaftlich und mitreißend und überzeugte das Publikum. Auch melancholische Momente sind in der Musik enthalten. Gerade für Crossover-Freunde sind die Münsteraner aber noch ein Geheimtipp.

Drei härtere Bands an einem Abend - das war sicherlich keine Wohltat für die Ohren, aber ein durchaus gelungener Einblick in das vielfältige Genre der Metal-Musik.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus midde