Eine Stadt gegen Rassismus

MUSIKVIDEO Jugendliche drehen Neuauflage zum "Song of Hope"

Kameramann Joachim Schäfer filmt Eileen Eckhardt in der Bahnhofstraße. Hinter ihr stehen (v. l.) Savas Demirci, Enis Everay und rechts Sanja Schnarr. (Foto: Heep)

Song of Hope

"In einer Welt voller Kriege und Leid aufgewachsen mit dem Ziel, es darauszuschaffen." Mit diesen Zeilen beginnt der Rap-Part von Sanja Schnarr im "Song of Hope". Ursprünglich war der Song ein Rocklied der Wetzlarer Band "Perceptions".

Savas Demirci, Veranstalter des alljährlichen NG Cups, hatte mit Marco Henrich von der Band "Perceptions" die Idee zur Neuauflage. Der Grund dafür waren Facebook-Posts, die Savas im Internet gesehen hatte.

Anzeige

"Ich habe gesehen, dass die Leute extreme Meinungen gegenüber Flüchtlingen haben. Vor allem Nachrichten über die Entstehung von Flüchtlingsunterkünften schüren den Hass gegen diese Menschen. Es macht einfach keinen Sinn, darüber zu diskutieren", erzählt Savas.

Er nahm Kontakt zu Marco auf, der sich auch für Flüchtlinge engagiert, und Savas organisierte motivierte, junge Musiker, die Lust hatten, bei dem Projekt mitzumachen. "Sanja Schnarr und Enis Everay haben ihre Rap-Parts geschrieben, was gar nicht so einfach war, weil das Original ein Rocksong war, und Eileen Eckhardt steuert den weiblichen Gesang bei", nennt Savas die Besetzung. Im Studio wurde das Lied eingesungen und in der Wetzlarer Innenstadt und im Rosengärtchen wurde das Musikvideo gedreht.

Im Studio eingesungen und in der Innenstadt gedreht

Pünktlich zu Weihnachten soll das Video im Internet erscheinen. Denn gerade zur Weihnachtszeit ruft Savas zu mehr Besinnlichkeit und Offenheit auf: "Wir sind alle gleich. Die Menschen kommen aus bestimmten Umständen und wollen einfach nur Frieden haben. Ich wünsche mir einfach, dass die Leute den Flüchtlingen gegenüber ein bisschen herzlicher sind und keine Vorurteile haben."

Passend dazu rappt Sanja weiter: "Hoffen auf Unterstützung aus dem eigenen Land, doch warteten dann vergebens auf eine heilende Hand." Das midde-Team hat die Jugendlichen beim Dreh in der Wetzlarer Innenstadt begleitet. Das fertige Musikvideo ist hier zu sehen.


Jetzt kostenlosen Probemonat sichern und unbegrenzt auf mittelhessen.de und in der News-App lesen!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Mehr zum Thema
Mehr aus midde