Entdecken und lernen

Bildung  Hinterlandschule stellt sich mit einem Tag der offenen Tür vor

Die Schülerinnen Aurelia (v. l.), Joleen und Lea tauchen beim Tag der offenen Tür in die Astronomie ein. (Foto: Frankenberg)
Mädchen und Jungen probieren sich am Schlagzeug aus. (Foto: Frankenberg)
Bild 1 von 2

Diese Fragen wurden den Besuchern beim Tag der offenen Tür der Hinterlandschule am Standort Biedenkopf beantwortet. Die Viertklässler und ihre Eltern, aber auch ältere Schüler konnten den Schulalltag erleben. Auch konnten individuelle Gespräche mit der Schulleitung stattfinden sowie Eltern und Schüler über die weitere Schullaufbahn beraten werden. Die Kinder konnten unter vielfältigen Mitmachangeboten auswählen und für das leibliche Wohl sorgte der Förderverein. Dabei luden die Lehrer Eltern und Schüler dazu ein, selbst aktiv zu werden.

Wie der Standortleiter Andreas Acker erläuterte, würden derzeit 340 Schüler in 18 Klassen von 32 Lehrern unterrichtet. Das Einzugsgebiet der Schule erstrecke sich über die Großgemeinden Biedenkopf, Lahntal, Bad Laasphe, Hatzfeld und Wetter. Im Rahmen des Ganztagsangebots gebe es verschiedene zum Teil verbindliche Angebote am Nachmittag.

Beim Chemie-Angebot „Hier kracht’s und stinkt’s“ können Schüler und Eltern mitmachen

Die Schüler könnten sich in verschiedenen Bereichen betätigen beziehungsweise gefördert werden. „Vor der ersten Stunde sowie am Nachmittag wird den Schülern ein vielfältiges pädagogisches Angebot gemacht. Dieses beinhaltet nachmittags auch eine Hausaufgabenhilfe und verschiedene Arbeitsgemeinschaften“, sagte Acker. Außerdem bestehe an allen fünf Tagen die Möglichkeit, ein warmes Mittagessen in der Cafeteria zu bekommen. Wie Andreas Acker ferner ausführte, könne man an der Schule den Hauptschul- und den Realschulabschluss erreichen.

Am Tag der offenen Tür konnten sich Schüler und Eltern bei einer Entdeckungsreise hautnah und praktisch über die Astronomie, das Mikroskopieren bei der Biologie, dem Instrumentenkarussell, der Mathematik zum Anfassen, bei „Hier kracht’s und stinkt’s“ der Chemie sowie den Experimenten der Physik informieren, aber auch selbst aktiv werden. Aber auch die Angebote „Deutsch auch als Fremdsprache“, das Thema „Fremdsprachen“ und ein „Schmökerangebot“ zeigte weitere Informationsmöglichkeiten auf.

Mit seinem Engagement unterstützt der Förderverein materiell, finanziell und ideell die pädagogische Arbeit an der Hinterlandschule in Biedenkopf.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus midde