Feuerwehrleuten steht Wasser bis zum Hals

"COLD WATER CHALLENGE" Hasselborner meistern Herausforderung und spenden dennoch für guten Zweck

Mehr als erfrischend war das Bad, das die Hasselborner Feuerwehrleute im gefluteten Pkw genommen haben - bei elf Grad Außentemperatur. (Foto: Heep)

Das ist keine normale Übung der Feuerwehr. Das ist ein Beitrag zur "Cold Water Challenge".

Es scheint ein neuer Trend im Internet ausgebrochen zu sein. Über Nominierungen werden Aufgaben im Schneeballsystem verbreitet. Die "Cold Water Challenge" verfolgt dabei auch noch einen guten Zweck.

Anzeige

"Wir wurden von der Feuerwehr Kraftsolms nominiert. Wir hatten 48 Stunden Zeit uns eine ,Challenge' auszudenken. Das Auto hat rumgestanden und wird eh zerschnitten", erläutert der Wehrführer der Feuerwehr Hasselborn, Torsten Krah.

Je ausgefallener die Idee, desto besser. Als Beweis werden Videos der Aktionen im Internet hochgeladen. Gleichzeitig werden drei weitere Feuerwehren nominiert, die sich ebenfalls eine Aufgabe ausdenken müssen.

Nominierung aus Kraftsolms

Auch die Feuerwehr Brandoberndorf hat ihren Beitrag zur "Challenge" geleistet. Sie rutschten bei Regen ins Becken des Waldsolmser Freibades.

"Ursprünglich kommt der Trend aus Amerika. Eine Feuerwehr hat dann damit angefangen und die nächsten drei nominiert. Wer die Aufgabe nicht erfüllt, muss für einen guten Zweck spenden", erklärt Christian Lewalter, Pressesprecher der Feuerwehr Brandoberndorf, die Aktion, in der Spaß damit verbunden wird, etwas Gutes zu tun.

Die Feuerwehr Brandoberndorf hat sich der Herausforderung gestellt und ihre "Challenge" erfüllt und spendet - so wie viele andere Feuerwehren auch - trotzdem 100 Euro an die Kinder-Krebs-Hilfe.

"Es gibt nur ganz wenige Kameraden, die bei der ,Challenge' nicht mitmachen. Das zeigt, dass alle Spaß daran haben und spontan etwas auf die Beine stellen können", findet Lewalter, "und das auch noch für einen guten Zweck." Krankheitsbedingte Ausfälle gab es, trotz der - zum Zeitpunkt der "Challenge" - noch kalten Temperaturen, bei beiden Feuerwehren nicht.

---------------

Diese drei Videos zeigen die Herausforderungen der drei Wehren Hasselborn, Bandoberndorf und Braunfels


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus midde