Heavy Metal ertönt im „Boxenstop“

LIVE  Anzefar und NothingGoesRight spielen

Covern sich durch die stromgitarrenlastige Musikgeschichte: die Band NothingGoesRight, bestehend aus Armin Buckler (von links), Tobias Henkel, Thomas Günther, Sebastian Winkler, Andreas Klös-Nickel. Am Samstagabend, 24. März, treten sie mit der Band Anzefar im „Boxenstop“ in Wolfgruben auf. (Foto: privat)

Auf der Bühne stehen Anzefar und NothingGoesRight.

NothingGoesRight wurde im Jahre 2003 gegründet und existiert in der aktuellen Besetzung seit dem Jahr 2006. Die Mitglieder der Band stammen aus dem Raum Wetter, Lahntal und Dautphetal. Musikalisch bietet das Quintett ein breites Spektrum an Coversongs aus den vergangenen 40 Jahren der „stromgitarrenlastigen“ Musikgeschichte. Zu hören gibt es demnach Songs von AC/DC, Metallica, Thin Lizzy, Black Sabbath, Kings of Leon, Foo Fighters ... „Im Vordergrund steht absolut der Spaß an der Sache, ohne sich selbst in ein zu enges Korsett an überheblicher Professionalität zu zwingen“, teilt die Band mit. „Live überzeugen wir durch absoluten Spielspaß und Liebe zu den ,harten‘ Klängen.“

Anzefar – das ist Hard’n‘Heavy-Musik mit viel Punkattitüde. Bereits 2001 gegründet hat sich die Band über die Jahre immer wieder neu formiert und hat seit Mitte vergangenen Jahres eine Trioformation gefunden, die nach vorne geht.

Anzefar haben Spaß am Rock‘n’Roll

Bei der Band um Frontmann Jost H. Walter, der hauptsächlich als Singer und Songwriter bekannt ist, geht es deutlich härter zur Sache – immer mit einem Augenzwinkern und Spaß am Rock‘n’Roll hat Anzefar sich angeschickt, die Bühnen, die sich bieten zu rocken.

Die Doppel-Session der beiden Bands beginnt am Samstag, 24. März, um 19 Uhr im „Boxenstop“ in Wolfgruben (In Wolfgruben 26). (crö)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus midde