"Instrumente lernen war wie atmen"

Die "Usinger-Band" aus Dauborn will mit neuem Sound durchstarten

Leonard, Jonas und Nico (v.l.) sind drei Brüder und eine Band.

(Foto: Holger Nickel)

Die drei Jungs führen mich zu ihrem Heiligtum: dem Probenraum im Keller. Leonard setzt sich hinter das monströse Schlagzeug, Jonas hängt sich den Bass um und stellt sich vor das Mikrofon und Nico setzt sich mit seiner Gitarre hinter zwei Keyboards. "Wir spielen jetzt erst mal drei Lieder für dich", sagt Leo und zählt seine Brüder an. Ich setze die Kopfhörer auf und werde überrascht: Harte Musik trifft auf weichen Gesang. Ein bisschen wie Clueso in Rock.

Die Usinger haben sichtlich Spaß an ihrer Musik - und Talent. "Wir wurden praktisch in die Musik reingedrückt", erzählt Nico, der Älteste. "Unser Vater hat schon immer Musik gemacht, und wir haben früh damit angefangen. Instrumente lernen war wie atmen." Und so kam es auch, dass die jetzt 15-, 18- und 20-Jährigen im Jahr 2010 als Vorband der Donots auf der Bühne standen.

Seit acht Jahren macht das Trio gemeinsam Musik. Die letzten richtigen Auftritte sind schon etwas länger her, denn das Trio hat einen ganz neuen Sound. "Erst waren wir wie Rammstein, dann wie Kings of Leon und jetzt machen wir etwas eigenes", erklärt Leo. Dafür haben sich die Brüder ein Drumpad angeschafft, mit dem sie zuvor aufgenommene Sounds einspielen können. Mit der Technik hat sich auch die Musik weiter entwickelt.

"Musik ist unser einziger Plan"

"Der alte Style hat nicht mehr gepasst. Seit elf Monaten haben wir jetzt jeden Monat ein Lied geschrieben", erzählt der Drummer der Band weiter. "Meistens hat einer von den beiden die Idee für ein Riff." Dann setzen sich die Musiker hin und entwickeln die Idee weiter. "Meistens steht erst die Musik und dann der Text", ergänzt Nico.

Im Probenraum verbringen die Brüder jeden Tag mindesten eine Stunde zum Proben. Die Nachbarn beschweren sich nicht - "außer wenn Leo sonntags morgens um sechs Uhr mit dem Schlagzeug loslegt", erzählen die anderen beiden lachend.

Wenn die Usinger nicht mit Musik beschäftigt sind, geht Jonas noch zur Schule, Nico ist Industriekaufmann und Leo macht eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik. "Aber eigentlich sind wir Musiker", stellt Leo richtig. "Das ist unser einziger Plan", ergänzt Nico.

Am 6. Dezember spielt die "Usinger-Band" auf einem Benefizkonzert in der Stiftskirche in Diez, um Flüchtlingsarbeit zu unterstützen. Wir verlosen zwei Mal eine Überraschungs-CD der Band. Schickt uns einfach eine Mail mit eurer Adresse bis zum 27. November mit dem Stichwort "USINGER" an info(at)midde.de.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus midde