Jördis Tielsch sichert sich dritten Platz

WETTBEWERB Erfolg bei "Jugend musiziert"

"Jugend musiziert": Jördis Tielsch aus Sinn sicherte sich gemeinsam mit ihrem Duo-Partner Sebastian Thiele einen dritten Platz beim Bundeswettbewerb. (Foto: privat)

Unter den Teilnehmern des Finales war auch Trompetenspieler Lukas Oess aus Greifenstein.

Gemeinsam mit ihrem Duo-Partner Sebastian Thiele aus Altenstadt stellte sich Tielsch am vergangenen Wochenende beim Finale in Braunschweig in der Kategorie "Streicher-Ensemble, gleiche Instrumente" der Altersgruppe der 18- bis 20-Jährigen, einer Jury.

Für die Teilnahme am Finale des Wettbewerbs hatten sich in dieser Wertung nur drei Ensembles bundesweit zunächst über Regional- und weiter über die Landesausscheidungen qualifiziert.

Für den Wettbewerb spielte das Duo die ersten beiden Sätze aus "3 Duos concertante g-moll op.57,1" von Charles  Auguste de Bériot und die "Sonate op. 56" von Sergej Prokofjew.

Lukas Oess nimmt auch teil

In der Kategorie "Blechbläser, gleiche Instrumente" nahmen die Trompetenspieler Sebastian Dörr aus Wetzlar-Garbenheim, Lukas Oess aus Greifenstein sowie Johannes Kamlage und Philipp Claudy (beide aus Wetzlar) jeweils mit sehr gutem Erfolg teil.

Im Bundeswettbewerb erhalten alle Teilnehmer mit 20-21 von maximal möglichen 25 Punkten einen dritten Preis. Die Preisträger werden vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ausgezeichnet.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus midde