Jugendliche machen Theater

PROJEKT Theaterring Wetzlar will junge Leute als Akteure gewinnen

Eveline Lembke, selbst Profi, leitet den Kurs. (Foto: privat)

Jugendlichen die Faszination Theater nahebringen, das will der Theaterring mit seinem neuen Projekt. (Foto: Theaterring)

Bild 1 von 2

Welches Stück sie umsetzen werden, steht noch nicht fest und soll auch mit den Jugendlichen besprochen werden. Das wird am ersten Info-Abend (30. Januar, 17 Uhr, "KulturStation") geschehen.

Ziel ist es, mindestens fünf, höchstens 20 Jugendliche im Alter zwischen 15 und 21 Jahren zu gewinnen.

Kursleiterin ist Eveline Lembke, die selbst als Schauspielerin, Sängerin und Regisseurin arbeitet und einige Solostücke sowie Kabaretts erfolgreich aufweisen kann. Sie arbeitet mit den Jugendlichen acht Stunden im Monat. Das Ergebnis soll dann im Herbst mindestens einmal, vermutlich mehrmals, aufgeführt werden. Und was letztlich zu sehen ist, wird eben gemeinsam festgelegt. Es kann ein problembeladenes Stück sein, muss aber nicht. Und sollte die Gruppe keine Idee haben, hat Eveline Lembke mindestens drei Vorschläge in petto. Aber auch wer nicht auf die Bühne möchte, sondern lieber hinter und in den Kulissen arbeiten will, ist willkommen und wird gebraucht.

Ziel ist, nicht mehr nur ein spezielles Stück für Jugendliche anzubieten, erklärt Vorsitzende Katharina Endres, sondern Jugendliche einzubinden, sie selbst aktiv werden zu lassen, auch mit der Hoffnung, dass der Theaterring eine "spielende Abteilung" mit Jugendlichen bekommt. Zum einen.

Zum anderen geht es darum, junge Leute auch für die Vereinsarbeit zu begeistern. Endres ist generell optimistisch: "In den letzten drei Jahren besuchten mehr als 2500 jugendliche Zuschauer die Veranstaltungen des Theaterrings. Nach den jeweiligen Jugendstücken habe ich immer wieder tolle Gespräche geführt," erzählt die Vorsitzende.

Sie traf offene und interessierte junge Menschen, die Jugendlichen seien sehr gut informiert und hätten großes Interesse an Sprache, Ausdruck und angewandter Bildung.

Die Teilnehmer des Kurses lernen, ihre Fertigkeiten im Schauspiel zu entwickeln

"Zahlreiche Anfragen nach einer Möglichkeit zum Theaterspielen konnten wir bisher leider nicht erfüllen, mangels eines Kooperationspartners. Wir freuen uns daher umso mehr, dass es uns jetzt gelungen ist, mit der KulturStation eine Kooperationsstätte gefunden zu haben, um unter professioneller Leitung Schauspielunterricht für Jugendliche anbieten zu können", freut sich Katharina Endres.

Man sei keine Konkurrenz etwa zum Jugendtheaterprojekt, sehe sich eher als ergänzendes Angebot, denn hier sollen die jungen Leute auch Schauspielunterricht bekommen. Er wird einmal pro Woche stattfinden. Lembke: "Jugendliche lernen dabei, ihre Fertigkeiten im Bereich Schauspiel und Theater zu entwickeln, sich gehen zu lassen, Hemmungen abzubauen, Energien zu bündeln, sich Fähigkeiten aneignen, die auch im täglichen Leben von Nutzen sein können. Es geht um die Förderung von Einfühlungsvermögen und Konfliktlösung sowie ums "Sich-auf-andere-verlassen-Können". Aber das Wichtigste sei der Spaß am Theaterspielen.

Wer Interesse an diesem Kurs hat, der Mitte Februar beginnt und im Monat 29 Euro kostet, ist zum Info-Abend eingeladen.

Kontakt: Eveline Lembke, Telefon (01 78) 8 73 32 03 und elembke(at)gmx.net


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus midde