Jugendtaxi startet ab sofort

VERKEHR  Zehn Taxiunternehmen sowie 20 Städte und Gemeinden beteiligen sich

Ab sofort gibt es das Jugendtaxi im Lahn-Dill-Kreis. Jugendliche und junge Menschen im Alter von 14 bis 18 Jahren können so an Wochenenden und vor Feiertagen verbilligt zu Veranstaltungen fahren. (Archivfoto: Hörhager/dpa)
Startschuss für das Jugendtaxi (von links): Jens Groh, Leiter des Kreis-Jugendbildungswerks, Kreis-Sozialdezernent Stephan Aurand und Kreis-Jugendamtsleiter Andreas Kreuter. (Foto: Lahn-Dill-Kreis)
Bild 1 von 2

Sie sollen so sicher zu Festen, Discos und Veranstaltungen fahren können – beziehungsweise von dort nach Hause. Die verbilligten Fahrten sollen von Freitag auf Samstag, von Samstag auf Sonntag sowie vor gesetzlichen Feiertagen, Brückentagen und in der Fastnachtszeit jeweils ab 21 Uhr möglich sein. Ziel- oder Abfahrtsort muss im Lahn-Dill-Kreis liegen, Kilometerlimits für die Fahrten gibt es nicht.

Mit dem Jugendtaxi sollen Jugendliche, die abends keine Busse nutzen können, beispielsweise von Alkoholfahrten mit eigenen Autos oder von Fahrten per Anhalter abgehalten werden.

Die Jugendlichen in Wetzlar, Haiger und Breitscheid sind allerdings außen vor. Hier hat sich die Politik gegen eine Beteiligung ausgesprochen. Alle anderen 20 Städte und Gemeinden im Kreisgebiet sind dabei.

Bezuschusst wird das Jugendtaxi vom Kreis sowie von den beteiligten Städten und Gemeinden (siehe unten). Auf die Kommunen kommen laut Jugendbildungswerk Lahn-Dill Kosten von jeweils etwa 300 Euro pro Jahr zu. Weitere jährliche Kosten von bis zu 12 000 Euro trage der Kreis.

Das Projekt ist zunächst auf drei Jahre bis Ende 2020 begrenzt. Für diesen Zeitraum hat der Kreis seinen Zuschuss bewilligt.

„Wenn es hilft, nur einen Unfall zu verhindern, dann hat es sich gelohnt“

Eigentlich sollte das Jugendtaxi bereits Anfang 2018 starten. Aber es gab Probleme mit den Taxi-Unternehmen aus dem Lahn-Dill-Kreis, anfangs wollten nur drei Betriebe mitmachen, andere hatten sich auf Nachfrage der Kreisverwaltung nicht zurückgemeldet. Inzwischen sind laut Jugendbildungswerk zehn Taxi- beziehungsweise Minicar-Unternehmen beteiligt (aus Solms, Lahnau, Wetzlar, Aßlar, Hüttenberg und Haiger).

Im benachbarten Landkreis Limburg-Weilburg gibt es das Jugendtaxi bereits seit 2009. Es diente als Vorbild. Und das Jugendbildungswerk Lahn-Dill nutzte die dortigen Erfahrungen. So nehmen dort von insgesamt etwa 15 000 Jugendlichen 770 das Jugendtaxi in Anspruch und kauften rund 5000 Gutscheine im Jahr. Der Lahn-Dill-Kreis rechnet bei seinen etwa 19 000 Jugendlichen mit rund 6300 Gutscheinen pro Jahr.

Die CDU hatte das Projekt auch für den Lahn-Dill-Kreis beantragt und begründet: „Wenn es hilft, nur einen Unfall zu verhindern, dann hat es sich gelohnt.“ Der Kreistag stimmte schließlich dafür.

Kontakt: Jugendbildungswerk des Lahn-Dill-Kreises, (0 64 41) 4 07 15 38, jugendtaxi(at)lahn-dill-kreis.de; https://jugendfoerderung.lahn-dill-kreis.de.

 

So funktioniert das Jugendtaxi

Jugendliche und junge Menschen im Alter von 14 bis 21 Jahren im Lahn-Dill-Kreis können Gutscheine im Wert von jeweils 5 Euro in den Rathäusern der beteiligten Städte und Gemeinden (alle außer Haiger, Breitscheid und Wetzlar) kaufen. Sie müssen dafür aber nur 2 Euro zahlen. Den Rest zahlen Kreis (je 2 Euro) sowie die Heimatstadt beziehungsweise -gemeinde des Jugendlichen (je 1 Euro) als Zuschuss. Statt mit Bargeld können Jugendliche die Fahrten dann mit diesen subventionierten Gutscheinen bei den teilnehmenden Taxiunternehmen bezahlen (Wechselgeld soll nicht herausgegeben werden, um einem Missbrauch vorzubeugen). Das Jugendtaxi ist also kein Extra-Taxi, das nur für Jugendliche fährt. Gutscheine darf erwerben, wer sich zuvor in den Rathäusern oder beim Jugendbildungswerk einen Ausweis, eine sogenannte Jugendtaxi-Card, beantragt hat. Dazu braucht man den Personalausweis, ein Passfoto und bei Minderjährigen die Einverständniserklärung der Eltern. Antragsformulare gibt es auch auf https://jugendfoerderung.lahn-dill-kreis.de.

 


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (1)
Welches Alter stimmt den jetzt? 14-18? 14-20? 14-21? Man liest überall leider etwas anderes?

Und entsprechen die 2€ dann 1 fahrt?das heißt z.b von Herborn nach Dillenburg 2€?

Liebe Grüße
Melanie

(Anm. d. Red.:. Es mehr
stimmt das Alter, das im Artikel genannt wird. Weiterführende Fragen werden unter den veröffentlichten Kontaktdaten beantwortet.)
Mehr aus midde