Mehr Druck, mehr Strom

Katharina Stahl, 26 (Piano und Gesang), Benjamin Mass, 28 (Gitarre und Gesang), Matthias Backofen, 39 (Bass), Christian Schmidt, 21 (Gitarre), und Micha Straßheim, 20 (DJ), haben seit 2013 ein neues Band-Mitglied: Der 25-jährige Calle Brück sitzt nun am Schlagzeug. Der ehemalige Drummer Hans-Christian Graß (30) ist jetzt der Manager der Band.

„Wir haben jetzt gemerkt, dass 
wir unser 
eigenes Ding machen wollen“

Anzeige

„Bis zum vergangenen Jahr haben wir immer das gemacht, was uns vorgeschrieben wurde“, erklärt der neue Manager. „Aber wir haben jetzt gemerkt, dass wir unser eigenes Ding machen wollen.“

Die Band hat ihre Songs komplett überarbeitet. „Wir haben zum Jahreswechsel einen neuen Raum gemietet und finden jetzt auch wöchentlich Zeit zum Proben“, sagt Katharina. „In den Proben spielen wir so zehn Sekunden eines Songs, bis jemand Stopp ruft. Dann ändern wir einen Part und spielen weiter. Das ist wirklich sehr produktiv.“ Benjamin ergänzt: „Unsere Musik wird dadurch immer ausgereifter.“

Mit Micha hat die Band seit 2012 auch einen DJ an Bord. „Früher haben wir viel Akustik-Rock-Pop gemacht. Jetzt machen wir mehr mit Elektro“, beschreibt Benjamin die Veränderung. Christian stimmt ihm zu: „Genau, wir wollen mehr Druck und Strom in unserer Musik.“

Um sich für das „Emergenza“-Festival zu rüsten, trifft sich die Band noch an Zusatzterminen. Doch nicht nur das Üben zählt zur Vorbereitung. Jede teilnehmende Band muss zunächst 90 Euro vorlegen. Das ist eine Art Sicherheit für den Veranstalter, damit das Equipment gestellt werden kann und die Bands den Wettbewerb ernst nehmen. Im Gegenzug bekommt die Band 100 Tickets für ihren Auftritt zum Verkauf. Für jede verkaufte Karte bekommt die Band einen Euro zurückgezahlt.

Über das Weiterkommen der Bands entscheidet das Publikum in einer offenen Wahl. Die nächste Runde findet dann in der Frankfurter „Batschkapp“ statt. „Einmal weiterzukommen wäre schon Bombe“, sagt Christian. Die Konkurrenz ist bunt durchmischt: Hardcore, Metal, Punk und Ska sind unter anderem vertreten.

Festival-Erfahrungen haben die sechs Musiker bereits im vergangenen Jahr beim Jugendfestival „Perspektive“ in Radevormwald gesammelt. „Das Festival ging drei Tage lang. Wir haben echt viel Musik gemacht“, schwärmt die Band. „Und es war das erste Mal, dass wir in der jetzigen Konstellation und richtig laut gespielt haben“, erinnert sich Calle.

Karten für das „Emergenza“-Festival am 14. Februar im KFZ Marburg könnt ihr bei der Band für 8,50 Euro kaufen, an der Abendkasse für elf Euro. Außerdem verlost die Band insgesamt drei Tickets. Die Teilnahmebedingungen findet ihr hier.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus midde