Mit Profis über ihren Berufsweg sprechen

BILDUNG Wetzlarer Rotary-Club bietet wieder einen Informationstag an der Goetheschule an

Auch Natalie Gerlach berichtet den Goetheschülern von ihren Erfahrungen im Beruf. (Foto: Stühler)

Schulleiter Carsten Scherließ riet den Goetheschülern, alle Fragen zu stellen, die sie schon immer fragen wollten und betonte somit die Chance, die der Berufsinformationstag bietet.

Auch Dieter Hohl, Präsident des Rotary-Clubs Wetzlar, ermutigte die Schüler die Gelegenheit zu nutzen und wichtige Auskunft über die tatsächlichen Herausforderungen im täglichen Berufsleben zu erhalten.

Zwei Schulstunden lang bot sich dann Gelegenheit, der Frage „Was möchte ich nach dem Abitur eigentlich beruflich machen‘“ intensiv nachzugehen.

Planen für die Zeit nach dem Abitur

In mehreren Durchgängen erhielten die Schüler im Gespräch mit den Vertretern des Rotary-Clubs – allesamt Fachleute in ihren Berufsfeldern – Eindrücke aus dem Berufsalltag und konnten sich von Erfahrungen berichten lassen. Vom Bereich Tourismus und Kultur über das Immobilienmanagement hin zu Berufen im Bereich Beratung und Coaching reichte das Angebot. Von Interesse waren auch die Angebote aus dem Bereich Journalismus, Sport oder Neue Medien. Fragen nach Lehrzeit, Studium, Anforderungen, Verdienstmöglichkeiten, Berufsbild und dem besten Weg in bestimmte Jobs waren es, die die Schüler vor allem interessierten.

Zusätzlich zu den persönlichen Gesprächen erhielten die Goetheschüler Informationen über Karrieremöglichkeiten oder offene Praktikumsplätze in Wetzlar.

Für das Oberstufengymnasium ist die Berufsberatung durch den Rotary-Club ein wichtiger Baustein des Konzeptes mit dem die Goetheschule – getreu ihrem Leitbild – die Schüler auf das zukünftige Leben vorbereiten möchte. (fst)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus midde