Party, Party, Party - bis zum Schluss

AUSKLANG Statt Feuerwerk: DJ-Musik und ein überwiegend jugendliches Publikum beenden das Ochsenfest

Zur Party des Radiosenders „YouFM“ füllte sich das Zelt erst langsam, dann aber stetig: Junge, aber auch ältere Fans feierten bei DJ-Beats die wirklich letzte große Party des Ochsenfestes 2017. (Foto: Reeber)

Kein Ufo: Aber wenn mit Einbruch der Dämmerung auf dem Festplatz die Lichter der Fahrgeschäfte mehr und mehr das Geschehen dominieren, dann wirkt das fremd und geradezu mystisch. (Foto: Reeber)

Robert Ziganell aus Dalheim hat am Montag im Festzelt 50. Geburtstag gefeiert. Als er 1967 geboren wurde, war auch Ochsenfest. (Foto: Heller)

Einmal Hautkontakt bitte: DJ Chris Wacup (vorne, links) und Moderator Marvin Fischer posieren mit ihren Anhängern aus Wetzlar und Umgebung. (Foto: Reeber)

Beim bunten Abend mit Anita Vidovic und Frank Mignon am Sonntag im Festzelt. (Foto: Heller)

Bild 1 von 5

Darunter auch Katharina Steiner (23) aus Atzbach und Anne Bauer (26) aus Wetzlar. „Wir erwarten, dass hier heute richtig was los ist, Stimmung aufkommt und das Publikum eine gute Mischung aus jungen und älteren Besuchern ist“, sagt Steiner, während sich um sie herum das Festzelt langsam füllt. Ihre Freundin stimmt dem zu: „Ach ja, und ich bin single“, sagt sie und lacht.

Wie der Vater, so der Sohn: Robert Ziganell feiert 50. im Festzelt, sein Vater vor 50 Jahren dessen Geburt

An den Tagen zuvor ging‘s meist zünftig zu beim Ochsenfest: Von morgens bis abends gab es Musik im Festzelt und oft auch an anderen Stellen des Ochsenfestgeländes. Genügend Möglichkeiten zu tanzen, zu schunkeln, mitzusingen und fröhlich zu sein.

Dazu hatte auch Robert Ziganell aus Dalheim am Montag im Ochsenfestzelt allen Grund: Er feierte mit Freunden seinen 50. Geburtstag. Vor genau 50 Jahren feierte sein Vater Gerhard mit seinen Freunden ebenfalls im Ochsenfestzelt die Geburt seines Sohnes. Vom Wetzlarer Krankenhaus, damals noch in der Frankfurter Straße, wo der kleine Robert zur Welt kam, war der stolze Papa damals direkt ins Festzelt marschiert.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Mehr zum Thema
Kommentare (1)
Textzeile zu Bild 1: Wenn das Geburtstagskind wirklich 1957 geboren wäre, dann wäre der Ballon nicht mehr so ganz passend. :-) (Anm. d. Red.: Mit Hilfe aller Finger, die in der Redaktion zur Verfügung standen, haben wir mehr
nachgerechnet und die angesprochene BU anschließend schuldbewusst korrigiert. Danke für den Hinweis.)
Mehr aus midde