Preis geht an Rebecca Gödecke

AUSBILDUNG Klassenbeste aus Wallau geehrt

Der Eberhard-Möllmann-Preis geht an Rebecca Gödecke aus Wallau. Mit ihr freuen sich (von links) Tobias Walter (C+P Möbelsysteme), Biedenkopfs Schulleiter Karl Heinz Schneider und Heribert Schmitz (VDI Mittelhessen). (Foto: Hoge)

Das Preisgeld von 200 Euro überreichten Heribert Schmitz vom VDI Mittelhessen und Tobias Walter (C+P Möbelsysteme) im Rahmen der Zeugnisübergabe an den Beruflichen Schulen. „Ich wünsche Frau Gödecke eine große Karriere als Ingenieurin“, sagte Schmitz. Ein Beitrittsformular vom VDI habe er natürlich auch mitgebracht. Die Mitgliedschaft sei bis zum Jahr 2019 frei.

„Es besteht ein großes Interesse, junge Talente in der Region zu halten. Hier gibt es genügend Unternehmen“, betonte Walter. Um einen Arbeitsplatz mit guten Perspektiven zu finden, müsse man nicht den Weg in eine Metropolregion wählen. Sein Unternehmen engagiere sich etwa auch bei StudiumPlus.

Anzeige

Der VDI Bezirksverein Mittelhessen vergibt den Eberhard-Möllmann-Preis seit 2010 jedes Jahr für die besten Absolventinnen oder Absolventen in der Fachrichtung Technik der Beruflichen Schulen. Damit würdigt der VDI auch das Werk von Eberhard Möllmann, der von 1980 bis 1992 Vorsitzender des Bezirksvereins war. Sein Anliegen war es, junge Menschen für Technik zu begeistern und ihnen den Beruf eines Ingenieurs näher zu bringen.

Möllmann war technischer Vorstand bei Buderus. Dazu war er lange Präsident des Deutschen Normungsinstitutes DIN und erster deutscher Präsident der internationalen Normungsorganisation ISO. (hog)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus midde