"Wavesound" startet durch

MUSIK Junger Verein veranstaltet am Freitag erstes Festival

Freuen sich auf ihren Auftritt beim "Woodwave"-Festival (v. l.): Lukas Holzapfel, Jannic Waßmuth, Lukas Gräb, Nils Georg und "Wavesound"-Vorsitzende Hannah Kloft. Als Band "Inertial" stehen sie in Seelbach auf der Bühne. (Foto: privat)

Bestehen seit fünf Jahren: Auch "Skameleon" spielen bei dem Konzert am Freitag. (Foto: Röder)

Bild 1 von 2

Beim "Woodwave"-Festival in Herbornseelbach treten fünf Bands aus dem heimischen Raum auf. Headliner ist die Gruppe "Skameleon".

"Ich finde es wichtig, dass es regelmäßige Musikveranstaltung für Jugendliche gibt, die nicht nur von Bands der älteren Generation geprägt sind", sagt Hannah Kloft, die Vorsitzende von "Wavesound". "Dabei sollen Jugendliche aktiv in die Vorbereitung der Konzerte mit einbezogen werden und ihre Ideen umgesetzt werden."

Anzeige

Kloft beschreibt damit eines der Hauptziele von "Wavesound": Der Verein soll von Jugendlichen für Jugendliche sein. Im Vordergrund stehen bei "Wavesound" lokale Newcomerbands, die von überregional bekannten Gruppen unterstützt werden sollen.

"Des Weiteren geht es darum, die kulturelle Landschaft vor unserer Haustür zu bereichern", sagt Claudio Brütting, der Leiter vom Herborner "Haus der Jugend" (HdJ), das den Verein "Wavesound" unterstützt.

"Viele kleine Bands und Newcomer haben keine Auftrittsmöglichkeiten", sagt Brütting. "Genau das wollen wir mit ‚Wavesound' ändern. Wir wollen das Potenzial von jugendlichen Bands fördern."

Ein Großteil der derzeit rund 20 "Wavesound"-Mitglieder ist selbst Teil einer Musikgruppe. Während Vorsitzende Hannah Kloft bei der Rockband "Inertial" als Sängerin den Ton angibt, ist ihr Stellvertreter Kamil Siegel Gitarrist bei "Skameleon". Da ist es für beide eine Selbstverständlichkeit, beim "Woodwave"-Festival am Freitag in Herbornseelbach ebenfalls mit ihrer jeweiligen Band auf der Bühne zu stehen.

Eben jenes Festival soll dann auch nur der Wegbereiter für eine noch größere Veranstaltung sein, die der Verein in Zusammenarbeit mit der Stadt Herborn und der Stadtmarketing-GmbH plant: Das "Wavesound"-Musikfestival soll im Sommer im Herborner Stadtpark stattfinden.

Bis dahin sei aber noch einiges zu tun, sagt Claudio Brütting. Sponsoren wollen gefunden und der Verein an sich bekannt gemacht werden. "Dazu ist das ‚Woodwave' eine tolle Möglichkeit", so der HdJ-Leiter.

Kontakt: Hannah Kloft, Telefon (0160) 96478454, E-Mail: info(at)wavesound-festival.de, www.wavesound-festival.de

 

Termin

Die Grillhütte in Herbornseelbach wird am Freitag (9. Mai) zum Konzertgelände. Bei der ersten Veranstaltung von "Wavesound", dem "Woodwave"-Festival, treten fünf Bands auf. Headliner ist die Ska-Coverband "Skameleon". Das Herborner Quartett "November Breakdown" liefert Metalcore, und "Inertial" geben sich rockig. "Arkansas" sind Gäste aus Marburg und spielen eine Mischung aus Funk und Hardrock. Einen wilden Genremix gibt es auch bei "Kontrast." aus Dillenburg: Punk trifft da auf Indierock. Bei der Aftershowparty legt das DJ-Team "Paru" auf. Der Eintritt für das „Woodwave“-Festival kostet vier Euro. Einlass ist ab 19 Uhr. Wer vor 20 Uhr vor Ort ist, erhält ein Freigetränk.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Mehr zum Thema
Kommentare (0)
Mehr aus midde