Wenn die Halfpipe ruft

FREIZEIT Skate Rock Bash 2015 findet am Samstag im Georg-Gaßmann-Stadion statt

Über eine sportliche Veranstaltung freuen sich (v.l): Oberbürgermeister Egon Vaupel, Sophia Thiou (Fachdienst Sport), Björn Backes (Fachdiensteiter Sport) und Sebastian Borchard (Fachdienst Sport). (Foto: privat)

Atemberaubende Tricks, fetzige Musik und ein Programm für Neulinge gibt es am 1. August beim "Skate Rock Bash 2015" in Marburgs Skatepark im Georg-Gaßmann-Stadion. (Foto: von Erichsen/dpa)

Bild 1 von 2

Profis wie Neulinge des Skatesports und alle, die als Zuschauer ins Staunen geraten wollen, kommen beim "Skate Rock Bash 2015" auf ihre Kosten. Weil die passende Musik zum Skatesport gehört, werden ab 15 Uhr die Bands "Two Minutes Union", "Bourbon Seas", "Fulltime Job" und die hiesige Band "Atmosonic" live auftreten.

"Dieses außergewöhnliche Ereignis passt gut in das vielfältige und individuelle Marburg"

Zwischen den Konzerten gibt es einen Skate-Wettbewerb, bei dem alle ihr Können unter Beweis stellen - atemberaubende Tricks inklusive. Für die besten Teilnehmer gibt es Sachpreise von Skatebekleidung bis zu Skateboards. Mitmachen kann jeder, Anmeldungen werden bis um 16.45 Uhr vor Ort entgegengenommen.

Aber auch Neulinge im Skatesport sind willkommen. Denn unter der Anleitung von Betreuern des Skatemobils der Sportjugend Hessen können erste Erfahrungen gesammelt werden. Der "Skate Rock Bash 2015" der Stadt Marburg ist dabei ein Event ohne Alkohol.

"Dieses außergewöhnliche Ereignis passt gut in das vielfältige und individuelle Marburg", betonte der Oberbürgermeister Egon Vaupel. Sich gegenseitig beistehen, wenn Hilfe notwendig ist, auf der anderen Seite aber auch Freude und Genuss erleben, das mache das Leben in der Universitätsstadt aus. "Mit Skate und Rock verbinde ich Spaß, Individualität und auch Gemeinschaft", so Vaupel. Der Input junger Menschen und das gegenseitige Voneinander-Lernen seien entscheidend für eine Gesellschaft, unterstrich der Oberbürgermeister. Denn wer nicht alle Generationen berücksichtige, habe ein eingeschränktes Sichtfeld, führte er aus. "Ich wünsche allen jungen Menschen aus den Marburger Partnerstädten, die im Rahmen des Six Nations Cup den Skatepark mit Leben erfüllen werden, sowie den Gästen aus nah und fern eine tolle gemeinsame Zeit."

Die Veranstaltung gehört zum Rahmenprogramm des diesjährigen Six Nations Cup, eine sportliche internationale Jugendbegegnung aller Marburger Partnerstädte vom 29. Juli bis zum 4. August im Georg-Gaßmann-Stadion. (red)

 

Ablauf

- 15 bis 15.55 Uhr: Konzert "Fulltime Job"
- 16 bis 17 Uhr: Session: Jeder darf fahren
- 17 bis 18 Uhr: Konzert "Bourbon Seas"
- 18.15 bis 19.30 Uhr: Best Trick Contest
- 19.30 bis 20.30 Uhr: Konzert "Atmosonic"
- 20.30 bis 21 Uhr: Finale und Siegerehrung
- 21 bis 22 Uhr: Konzert "Two Minutes Union"


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus midde