„Macht die Türen auf!“

Bild 1 von 2

Am Freitagvormittag waren die Vorbereitungen in vollem Gange. Die Haupt- und Realschüler und die Lehrer mussten richtig ranklotzen. Doch das Ergebnis konnte sich sehen lassen, behaupteten Gäste und Schüler einstimmig.

Wie auch im letzten und vorletzten Jahr begeisterte die Schule mit einer großen Vielfältigkeit die Besucher. Es wurde zum Beispiel in einem Raum angeboten seine eigenen Teddys oder Herzen zu nähen. In einem anderen wiederum konnte man Fifa spielen oder in einem Mini-Mathematikum knobeln. In der Chemie durften alle Gäste eine geheime Botschaft zwischen Flammen und Papierchromatographie erforschen. Verschiedene Sprachen wie Englisch, Französisch oder sogar Russisch konnte man lernen und in der Mediothek literarischen Lesungen folgen.

Anzeige

Ein Waveboard-Parcours in der Sporthalle sorgte für einen aktiven Ausgleich. Die Songgruppe führte mit zwei Saxophonisten Songs in der großen Glashalle auf. Von der Schülervertretung wurden Rundgänge durch die Schule angeboten. Für Unterhaltung war also bestens gesorgt.

Die Verpflegung der Gäste kam auch nicht zu kurz, kalte und warme Getränke, wie Smoothies und Kakao, sowie Hot Dogs, Waffeln und Kuchen vom Elternbeirat, den Schülern und den Lehrkräften, sorgten für das leibliche Wohl. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die zahlreichen Helfer, die es wieder einmal möglich gemacht hatten, dass wir unsere Schule den Besuchern auf eindrucksvolle Weise vorstellen konnten. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: „Macht die Türen auf!“ in der Johann-von-Nassau-Schule.

 

Ein Erlebnisbericht von Noah Becker, 14 Jahre, Klasse R8b.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Dillenburg