11 Partner machen Nassau-Schüler fit für das Berufsleben

Oberleutnant Würz, Karriereberater der Bundeswehr, hatte jeweils die größte Teilnehmerzahl zu bewältigen. Hier zeigte sich das große Interesse junger Menschen an der Vielzahl von Ausbildungsberufen, die die Bundeswehr zu bieten hat. Herr Würz scheute ich dabei nicht, auf die Gefahren und Schwierigkeiten des Berufsbildes eines Soldaten hinzuweisen.
Als neue Partner waren das Haus Elisabeth und die Türkisch-Deutsche Gesundheitsstiftung beteiligt, die sich beide mit Ausbildungsmöglichkeiten im Pflegebereich beschäftigten. Dabei konnten die Mitarbeiterinnen der Türkisch-Deutschen Gesundheitsstiftung speziell auf die Probleme und Möglichkeiten von Migrantinnen eingehen.

In allen Vorträgen wurde das Interesse der Schülerinnen und Schüler geweckt, sich auf den Prozess der Berufsorientierung einzulassen, wobei die Referentinnen und Referenten immer den richtigen Ton trafen und damit zu einer lebendigen Veranstaltung beitrugen.

Anzeige

Auch unsere Schülerinnen und Schüler trugen zum Gelingen bei. Bis auf wenige Ausnahmen wurden ihr gutes Verhalten und ihr Interesse an den Vorträgen von den Referenten gelobt. Daher wollen alle beteiligten Partner auch im nächsten Jahr wieder an der Veranstaltung teilnehmen.


Jetzt kostenlosen Probemonat sichern und unbegrenzt auf mittelhessen.de und in der News-App lesen!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Dillenburg