Alle Jahre wieder

Katholische Religionskurse packen Schuhkartons für Tafel
Im letzten Jahr haben die Schülerinnen und Schüler aus den katholischen Religionskursen der Wilhelm-von-Oranien-Schule (WvO) vor Weihnachten Schuhkartons mit Lebensmittel für die Dillenburger Tafel gepackt. Anlass war das Thema „Armut und Mittellosigkeit“ im Unterricht der Jahrgangsstufe 6. Diese Aktion hatte den Schülerinnen und Schülern so viel Freude bereitet, dass sie ihre Lehrerin Kerstin Weber fragten, ob sie nicht auch dieses Jahr wieder eine „Schuhkarton-Aktion“ für die Tafel durchführen könnten. Nach Rücksprache mit Ute Müller von der Dillenburger Tafel startete die Vorbereitung Ende November und alle Kurse des Faches Katholische Religionslehre an der WvO machten wieder mit. Im Lahn-Dill-Kreis leben rund 18.000 Personen von Arbeitslosengeld II (darunter 4.800 Kinder und Jugendliche), rund 1.200 Personen beziehen Sozialhilfe oder Grundsicherung und zahlreiche ältere Menschen mit einer niedrigen Rente. Besonders für diese Menschen ist die Arbeit der Tafel eine wichtige Unterstützung. Gerade die haltbaren Lebensmittel wie Nudeln, Reis, Tütensuppen und Konservendosen werden bei der Tafel im Winter benötigt, da es witterungsbedingt meist wenig frische Lebensmittelspenden gibt. Es war den Schülerinnen und Schülern ein Anliegen, besonders für die Kinder, die von der Tafel versorgt werden, Schokoladennikoläuse und Kekse mit einzupacken. Der jetzige Abiturjahrgang hatte diesmal die schöne Aufgabe, die 44 gesammelten Kartons persönlich zur Dillenburger Tafel zu bringen. Neben dem Dank für die Unterstützung erhielten die Schülerinnen und Schüler von Ute Müller einen informativen Überblick über Arbeit und Grundgedanken der Tafel: Mit der Sammlung von überschüssigen Lebensmitteln und deren Verteilung an Bedürftige will die Tafel einen Beitrag zur Linderung von Armut leisten. Durch ihre Aktion haben die WvO-Schüler einen Teil dazu beigetragen, wie man selbst bedürftige Menschen vor Ort unterstützen kann. Text & Foto: Kerstin Weber, WvO

Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Dillenburg