Angehende Maschinenbautechniker besuchen Firma Selzer

Die Firma Selzer gehört zu den großen Automobilzulieferern der Region. Sie fertigen unter anderem Präzisionsgetriebeteile. Mit großem Interesse konnten die angehenden Techniker unter Führung von Herrn Schupp, Ausbildungsleiter der Firma Selzer, und den Herrn Adam und Huwa die optimierten Produktionsabläufe besichtigen und begutachten. Sie bekamen einen Einblick über die einzelnen Fertigungsverfahren bis hin zur fertigen Baugruppe. Die Studierenden hat beeindruckt, dass in der Firma Selzer nicht nur Fertigungsverfahren wie z.B. Drehen, Fräsen, Schleifen und Stanzen eingesetzt werden, sondern auch alle gängigen Härteverfahren im Einsatz sind. Die Studierenden waren erstaunt über die von den Kunden geforderte, hohe Qualität der Produkte. Wichtige Voraussetzung dafür ist die ausgeprägte Qualitätssicherung mit dem betriebsinternen Prüflabor, sowie die Möglichkeit, einen Großteil der benötigten Bauteile in Eigenregie herzustellen. Die komplexen Automatisierungsstraßen sind höchst anspruchsvoll konzipiert. Aufgrund der hohen Qualität und des hohen Ansehens ist die Firma auf dem Wachstumskurs.  Durch die Besichtigung wurde den angehenden Technikern ein Einblick in ihr mögliches, späteres Tätigkeitsfeld geboten. Die Ausbildung des Technikers ist nicht nur theorie- sondern auch praxisorientiert. Nach der abgeschlossenen zweijährigen Ausbildung in Vollzeitform sind sie in der Lage die anspruchsvollen Aufgaben im mittleren Management zu meistern. Im ab-schließendem Gespräch begrüßten Herr Schupp sowie Herr Adam die positive und konstruktive Zusammenarbeit zwischen Technikerschule und heimischer Industrie.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Dillenburg