Auf Ski durch den verschneiten Bayerischen Wald

Leistungs- und Wahlunterrichtskurse des Faches Sport absolvieren „Ski Nordisch“ in Finsterau

(Foto: Radek Nickel)

(Foto: Radek Nickel)

(Foto: Radek Nickel)

Bild 1 von 3

Nach ca. achtstündiger Anreise mit dem Bus erreichten die angehenden Skiläuferinnen und Skiläufer ihr Ziel, Finsterau. Im Gegensatz zum vergangenen Jahr herrschten diesmal hervorragende Schneebedingungen, und so starteten die Gruppen am ersten Tag zum Skiverleih, um sich die notwendige Ausrüstung auszuleihen und die ersten Erfahrungen im Schnee zu sammeln. Dabei ging es vorrangig darum, ein Gefühl für die Ski zu entwickeln und den Gruppenzusammenhalt zu stärken. So standen zunächst das spielerische Erlernen im Umgang mit den „Langlauf-Latten“ sowie eine Einführungstour auf dem Programm.

In den darauffolgenden Tagen machten sich die einzelnen Kurse auf den Weg, um den Bayerischen Wald rund um Finsterau und das angrenzende Tschechien zu erkunden.

Neben dem tschechischen Kvilda, der Moldau-Quelle, Knížecí Pláně und Modrava gab es zudem für alle Kurse eine Tour nach Mauth, an dessen Ende für die Leistungskursschüler noch eine Zeitrennen über 5km stand, welches mit sehr guten Zeiten zwischen 27 und 44 Minuten absolviert wurde.

Zusätzlich zu den Langlaufeinheiten gab es außerdem für einige Schülerinnen und Schüler noch die Möglichkeit, das Skating – eine andere Technik des Langlaufs – kennenzulernen.

Neben den sportpraktischen Teilen standen für alle Kurse einige Theorieeinheiten zu den Themen der Langlauftechnik und besonders des Herz-Kreislauf-Systems sowie der Atmung auf dem Programm.

Bei perfekten Schneebedingungen konnte also an einem außerschulischen Lernort die Theorie optimal mit der Praxis verknüpft werden. Und nebenbei lag hinter den Teilnehmern eine erlebnisreiche Woche mit sehr viel Sport und Spaß, in der die gemeinsame sportliche Betätigung dazu führte, dass ein solider Zusammenhalt in der Gruppe entstehen konnte.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Dillenburg