Besuch der Breitscheider LandFrauen beim Hofgut NeuStart

Aber auch im Gefängnis ist der Verein wöchentlich tätig, sei es durch Gottesdienste und Konzerte, oder bei Sportfesten. z.Z. leben 6 junge Männer in einer familiengeprägten Wohngemeinschaft und finden dort ein Zuhause.

In der Schreinerei kann eine Ausbildung gemacht werden und die Arbeitsbedingungen eines 8 Stunden-Arbeitstag trainiert werden. Der holzverarbeitende Betrieb beschäftigt mit kompetenten Kräften die jungen Leute.

Die LandFrauen lernten auch die Arbeit der Pfadfinder kennen, wo mehr als 50 Kindern und Jugendlichen eine dauerhaft sinnvolle Freizeitgestaltung ermöglicht wird.

Im Hofcafe, wo in den Sommermonaten die Besucher zum Kaffeetrinken herzlich Willkommen sind, wurden die LandFrauen mit selbstgemachten Produkten köstlich bewirtet.

Viel Spaß hatten alle Damen bei den Lamas. Arne Thielmann fütterte die Tiere aus der Hand. Bspo, Balascz und Pepino machten ihrem Ruf als „Spucker“ alle Ehre. Wer nicht schnell genug in Deckung ging, konnte sich eine Ladung einfangen. Die sehr sensiblen Tiere reagieren auf Streß und Rivalität.

Mit vielen neuen und guten Eindrücken verabschiedeten sich die LandFrauen und sagte „Aufwiedersehen“ bis zum nächsten Mal. 


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Dillenburg