Chillen - Ein Recht für jedermann ?

Der Stadtpark in Herborn in der Kritik

Für die älteren Mitbürger und Kinder wirkt das so abschreckend und beängstigend, dass sich diese nicht mehr in den Park trauen. Das Ordnungsamt scheint Machtlos zu sein. Oder hat es einfach resigniert ?

"Gerne würde ich bei schönem Wetter einfach mal eine Decke ausbreiten und in der Sonne liegend ein gutes Buch lesen". "Alles voller Scherben und leeren Flaschen und sogar Spritzen liegen hier herum. Da lass ich doch meine Kinder nicht spielen". "Das Ordnungsamt schreibt lieber Knöllchen, das ist lukrativer". Solche und andere Töne bekommt man zu hören, wenn man die Herborner auf das Thema Stadtpark anspricht. Was kann man für ein gepflegtes Miteinander aller Mitbürger tun ?

Chillen (neudeutsch für Entspannen) sollte ein Recht für jeden sein. Ein so schön gelegener Stadtpark lädt einfach nur dazu ein. Aber nur unter anderen Voraussetzungen.

Hier erheben sich Stimmen, die auch im Internet in der Facebookgruppe "Du bist Herborner, wenn..." lebhaft diskutiert werden.

Werden sie auch gehört ?

Ich würde es mir wünschen


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Dillenburg