Deutsche Meisterschaft im Sport-Stacking

Das Team Stack AARTack des TSV Bicken mit vielen Titeln im Gepäck wieder zuhause

(Fotos: privat)

Bild 1 von 2

Nach den Qualifikationen am Samstagvormittag, konnten am Nachmittag die ersten deutschen Meister in den Staffeln gekürt werden. Mit dabei die Bickener Stacker. Die jüngsten im Team Kira Geißler und Simon Hirth gingen mit zwei Mädels des SST Butzbach als Staffel "Young Stacker" AK 8u an den Start und holten sich in der 363-Staffel Platz 2, in der Cycle-Staffel den 3. Platz und in der Head to Head-Staffel sogar den 1. Platz und damit den ersten deutschen Meistertitel.

Eine weitere Staffel "die bunten Wirbel" AK 10u mit Flori Schrott, Julia Hirth, Louisa Sommer und 2 auswärtigen Stackern holten sich in der 363 und HtH-Staffel den 3. Platz und in der Cycle-Staffel die Silbermedaille.

Bei der Staffel "Läuft bei uns" AK 14u mit Hannah Sommer, Josi Schrott, Kim Biek, Luca Jung und Selina Pototzki lief es nicht ganz so rund, weshalb sie es auch "nur" mit der Cycle-Staffel und dem 3. Platz auf´s Podest schafften.

Gina Matheis und SIna Gramel stellten mit zwei weiteren Stackern die Staffel "Stack fast" AK 16u und auch ihnen erging es ähnlich wie ihren Teamkollegen. Aber mit einem 3. Platz und der Bronzemedaille war ihnen zumindest ein Platz auf dem Treppchen sicher.

Peter und Nadja Pototzki, Daniela Hirth und zwei weitere auswärtige Stacker gingen mit der Staffel "Slowmotion" an die Becher und sicherten sich in der 363 und auch Cycle-Staffel die Bronzemedaille.

Und auch für Steffi Ammann konnte bei den Special Stackern eine Staffel zusammengestellt werden, welche sowohl in der 363 als auch Cycle-Staffel die Goldmedaille holte.

In ihren Einzel holte sich Steffi nicht nur wie gewohnt in allen 3 Disziplinen Gold und den Titel des deutschen Meisters, es gelang ihr sogar im 333 und auch 363 einen neuen Weltrekord aufzustellen!!

Gold gab es auch für Kim Biek und Selina Pototzki. In der AK 14u gingen sie als Doppel an den Start und sicherten sich hier den 1. Platz.

Flori Schrott und Louisa Sommer konnten im Doppel diesmal leider nicht punkten, dafür aber umso mehr in den Einzel der AK 9. Während Louisa im 333 knapp am Treppchen vorbeistackte, holte Flori sich den Titel des deutschen Meisters. Im 363 platzierte sie sich auf dem 2. und Louisa auf dem 3. Platz und im Cycle stand Flori auf Platz 3 und Louisa sicherte sich mit dem 2. Platz den Titel des Vize-Meisters.

Super Ergebnisse auch für Hannah Sommer. In ihrer AK der 12-jährigen lag sie ganz vorne und holte sich im 363 den 2. Platz und im 333 und Cycle den Titel des deutschen Meisters.

Über einen 3. Platz in allen drei Einzeldisziplinen freute sich Simon Hirth AK 8m. Und auch Kira Geißler AK 8w konnte im 333 eine Bronze und im 363 sogar eine Silbermedaille mit nach Hause nehmen.

Für Peter Pototzki AK 35-44 lief es im Einzel diesmal nicht ganz so gut, gelang es ihm aber im 363 mit Platz 2 doch noch den Titel des Vize-Meisters einzuheimsen.

Josie Schrott, Kim Biek, Luca Jung, Daniela Hirth, Julia Hirth, Nadja Pototzki, Selina Pototzki, Gina Matheis, Sina Gramel, Jule Gröf und Svenja Holler konnten sich alle für den Einzug in die Einzelfinals qualifizieren und stackten teilweise nur ganz knapp am Treppchen vorbei.

Ein supertolles Wochenende für das gesamte Team.

Die Saison neigt sich nun langsam dem Ende zu, Im April finden zum Abschluß die Weltmeisterschaften in Süd-Korea statt. Auch wenn sich einige vom Team Stack AARtack für eine Teilnahme qualifiziert haben, werden die Bickener Stacker von einer Reise nach Asien absehen.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Dillenburg