Driedorfer Schüler zeigen Vielfalt

Großer Zuspruch beim Tag der offenen Tür an der Westerwaldschule

Hohe Konzentration bei Experimenten mit Farbstoffen. (Foto: privat)

Mit einfachsten Mitteln Knete herstellen. (Foto: privat)

Bild 1 von 2

Mit großem Engagement und deutlichem Stolz boten die Schüler der Jahrgänge 5-10 eindrucksvolle Einblicke in die aktuelle Unterrichtsarbeit ihrer Schule. Zahlreiche Projekte und Vorhaben aus dem aktuellen Unterrichtsgeschehen, z.B. eine Präsentation zu mittelalterlichen Lebenswelten, ein Zeitungsprojekt oder ein Europa-Quiz riefen bei den Besuchern große Anerkennung hervor. Über die Schwerpunktklassen (Laptopklasse, Kreativklasse und Bewegungsklasse) konnte man sich gezielt in den Jahrgängen 5 und 6 informieren. Seit einigen Jahren haben Schüler, die nach ihrer Grundschulzeit zur Westerwaldschule wechseln, die Möglichkeit, einen dieser drei Schwerpunkte zu wählen, um stärker den eigenen Interessen und Begabungen nachgehen zu können.

Rechtzeitig zum „Tag der offenen Tür“ konnten die Mitarbeiter der Mediothek ihre Pforten wieder öffnen und die Besucher bestaunten den umfangreichen Bücher- und Medienbestand, der nun übersichtlich strukturiert ist und den Schülern vielfältige Möglichkeiten zur Nutzung bietet. Mehr als 500 Neuanschaffungen stehen nun den Gemeindelesern, Kindern und Jugendlichen zusätzlich zur Verfügung.

Dass in den Jahrgangsstufen 9 und 10 die „Berufsorientierung“ zu einem zentralen Inhalt schulischer Arbeit wird, erkannte man an den Arbeitsergebnissen der Wahlpflichtkurse. Hier präsentierten sich die Schülerfirma „Mensa“ mit selbst zubereiteten Speisen sowie die handwerklich- kreativ ausgerichteten Kurse mit einigen Exponaten und Einblicken in die praktische Arbeit. Ebenso erhielten die Besucher Einblicke in die Unterrichtsarbeit aller drei Bildungsgänge, die an der Gesamtschule angeboten werden.

Viele Arbeitsgemeinschaften mit sportlichem, künstlerischem oder musikalischem Schwerpunkt regten die Besucher häufig zum Mitmachen an. Man durfte z.B. reiten, an einem Orientierungslauf teilnehmen und vieles mehr.

Andere Projekte wie der Schulsanitätsdienst oder die Schulsozialarbeit zeugten davon, dass sich die Westerwaldschule Driedorf nicht allein auf ihren Bildungsauftrag konzentriert, sondern sich ebenso als Ort des sozialen Lernens versteht.

Die Einladung zu diesem „Schnuppertag“ richtete sich im Speziellen auch an die Eltern, die im kommenden Schuljahr ihre Kinder in den Jahrgang 5 einer Sekundarstufenschule anmelden werden.

Die Schulleiterin Gabriele Dietrich, die gemeinsam mit ihrem Stellvertreter Dr. Wolfgang Faust Fragen der Eltern beantwortete, freute sich zum einen über die zahlreichen Besucher, würdigte aber im Besonderen das Engagement der Schüler und Kollegen, die entscheidend zum Gelingen dieses Tages beigetragen hätten.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Dillenburg