Ein Heim für Insekten

Diese künstlichen Behausungen sollen vor allem als Ort der Eiablage und Überwinterung für solitär lebende Wildbienen dienen. Dort können deren verschiedene Entwicklungsstadien, vom Ei bis zur fertigen Biene, geschützt vor der Witterung und manchen Fressfeinden oder Parasiten ablaufen.

Auch Ohrwürmer und andere nützliche Insekten nutzen gerne die Annehmlichkeiten einer solchen Unterkunft.

Gebaut wurden die Insektenhotels des Ferienpasses aus Holzblöcken, in die verschiedengroße Löcher gebohrt wurden, um den Bedürfnissen der verschiedenen Arten von Wildbienen gerecht zu werden.

Anschließend wurden die Behausungen noch mit einem verschraubten Dach aus Holz und Dachpappe versehen.

Die Kinder bohrten und schraubten mit Begeisterung, dabei wurden sie bei den schwierigeren Handgriffen von den Mitgliedern des Vereins und den Ferienpassbetreuerinnen unterstützt und angeleitet. Letzten Endes gelang es allen, ihr ganz persönliches Insektenhotel für den heimischen Garten fertigzustellen.

Nach der „Arbeit“ folgte natürlich auch noch das Vergnügen. Auf dem Spielplatz, der zum Gelände des Natur- und Vogelschutzvereins Mandeln e.V. gehört, wurde dann gewippt, geschaukelt und herumgetollt. Zur Stärkung versorgten die Vereinsmitglieder alle Kinder und Betreuer mit Bratwurst, frisch vom Grill und Getränken. Da bis zum Schluss trotz gelegentlicher, kritischer Blicke gen Himmel das Wetter hielt, fand diese schöne Veranstaltung auch noch ein trockenes Ende.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Dillenburg