Einsatz im Naturdenkmal

NABU-Gruppe und FFW Haiger-Allendorf im Einsatz für die Natur
Bild 1 von 3
Die Allendorfer NABU-Gruppe und die Freiwillige Feuerwehr haben sich zur diesjährigen Pflegemaßnahme im Wacholdergebiet "Am Heidekrautsberg" zusammengetan. Die15 fleißigen Helfern haben Wacholder, Heidekraut und Heidelbeeren von unerwünschten Nebengewächsen wie Brombeeren, Heckenrosen, Birken und Faulbaum befreit. Die NABU-Gruppe Haiger-Allendorf unter der Leitung von Jochen Fiedler führt diese Einsätze jährlich in Abstimmung mit der unteren Naturschutzbehörde seit 1980 durch. Dank des Einsatzes der freiwilligen Feuerwehr Allendorf unter Leitung von Fabian Fey konnte die Freihaltung des Gebietes erreicht werden. Mit einem Mulchmäher wurde außerdem ein Großteil der Fläche gemulcht und somit Platz und Grundlage für die Verbreitung des Wacholders und seiner typischen Begleitpflanzen geschaffen. Das Gebiet gilt seit 1958 als Naturdenkmal mit dem Zusatz "Wertvoller Magerstandort." Die NABU-Gruppe Allendorf betreut noch ein weiteres Wacholder-Areal oberhalb des Allendorfer Sportplatzes. Dieses Gebiet gilt bereits seit 1938 als flächenhaftes Naturdenkmal mit schützenswertem Charakter. Die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr haben weitere Hilfen für die Zukunft angekündigt, worüber sich die NABU-Gruppe sehr freut und sehr dankbar ist. Am 20.Oktober 2018 in diesem Jahr ist wieder ein Einsatz oberhalb des Sportplatzes geplant. Freiwillige Helfer sind immer gerne gesehen. Infos unter: www.nabu-haiger-allendorf.de

Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Dillenburg