Einschulung an der Johann-von-Nassau-Schule in Dillenburg

„Dazu ist ein guter Start ganz wichtig!“, führte anschließend Konrektorin Ute Pohl aus. „Ankommen an der Johann-von-Nassau-Schule“ ist deshalb das Motto der ersten Tage. Gemeinsam mit ihren Klassenlehrern erkunden und erleben die Jungen und Mädchen ihre neue Schule: Sie starten z. B. in kleinen Gruppen zur Schulrallye, lösen mit einem Partner die Rätsel rund um die Mediothek und treffen sich mit ihrer neuen Klasse zum Drei-Gänge-Menü in der Mensa. Außerdem werden verschiedene Aktivitäten durchgeführt, die gezielt die Teamfähigkeit und Teambildung fördern. Dabei ist auch die Sozialpädagogin der Schule, Sabine Wehn, mit von der Partie.

Der Vertreter des Elternbeirats und des Fördervereins, Andreas Lange, hieß ebenfalls alle „Neuen“ herzlich willkommen. Insbesondere die Eltern ermunterte er, sich aktiv am Schulleben zu beteiligen.

Mit großer Spannung erwarteten die Fünftklässler die Vorstellung der neuen Klassenleitungen: Andreas Schaub wird die Hauptschulklasse leiten und Christine Franz, Klaus Diry und Tobias Meier übernehmen die drei Realschulklassen. Gemeinsam mit ihren Klassen ging es bei strahlendem Sonnenschein zunächst zum Fotoshooting auf den Pausenhof und anschließend in die neuen Klassenräume.

Die zahlreich anwesenden Eltern, Großeltern und Geschwister besuchten in dieser Zeit die schuleigene Mensa. Dort wurden sie von der Klasse R10b bestens mit Kaffee und Kuchen bewirtet.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Dillenburg