Große Resonanz beim 6. Niederschelder Leichtathletik-Dreikampf

Von links: Levin Maage, Janne Paavo Beschorner, Frederick Klahr, Jaysen Rein
Von links: Levin Maage, Janne Paavo Beschorner, Frederick Klahr, Jaysen Rein
Von links: Luca Jung, Kian Klingelhöfer, Luis Weitzel
Von links: Luca Jung, Kian Klingelhöfer, Luis Weitzel
Bild 1 von 2
113 Teilnehmer von 11 Vereinen beweisen, dass dieser Wettkampf immer beliebter wird und deshalb sicherlich auch das nächste Jahr wieder vom TV Niederscheld ausgerichtet wird.

Bei den M5 gewann Janne Paavo Beschorner vom TV
Dillenburg durch den weitesten Sprung in dieser jüngsten männlichen Altersklasse (1,86 m) nur knapp vor Levin Maage vom TV Niederscheld, der mit 9,5 m den Schlagball am Weitestens geworfen hat. Sein Vereinskollege Frederick Klahr folgte auf Platz 3.

Bei den jüngsten Mädchen gewann Lina Putz vom LAV Dietzhölztal mit Bestleistungen in allen 3 Disziplinen vor Mia Mencke und Nele Lindner, die beide für den TV Niederscheld starten.

Gleich 3 Podiumsplätze erkämpfte der TSV Fleisbach in der
Altersklasse der M6. Lenny Müller, der als einziger im 50m-Lauf unter 10 Sekunden blieb, mit 2,58 am weitesten Sprang und den Ball auf beachtliche 17,5m warf wurde vor seinen Vereinskameraden Nick Hagedorn und Nils Hofmann Erster.

In der Altersklasse der W6 erzielte der TSV Fleisbach ebenfalls 2 Podiumsplätze. Hier gewann Paula Löhr nur knapp vor ihrer Vereinskameradin Joanna Kilian. Lediglich im 50m-Lauf war Paula 2 Zehntel Sekunden schneller als Joanna. Beide anderen Disziplinen beendeten Sie mit identischen Leistungen. Sophie Müller vom TV Burg folgte auf Platz 3.

Die 3 Ersten der M7 trennten lediglich 11 Punkte. Noah
Elias Rückel vom LAZ Gießen belegte aufgrund des weitesten Wurfes mit 24m den ersten Platz. Mit nur 2 Punkten Abstand erzielte Philipp Heyden  vom LAV Dietzhölztal den zweiten Platz. Finn Dalla Villa, der mit 8,9 sec. die 50m-Strecke am schnellsten lief, belegte Platz 3.

Finja Ruffy vom TV Niederscheld gewann bei den W7 vor Jasmin Yilmaz vom TSV Fleisbach und Sabina Sivanesan vom TV Burg.

Tom-Bennet Kaufhold vom TV Burg sprang mit 3,26m bei den
M8 am Weitesten und belegte damit Platz 1 vor Nicolas Rein und Louis Sturm, die beide für den TV Niederscheld starten.

Lea Marie Müller vom LAV Dietzhölztal war die Einzige bei den W8, die die 20 Meter Marke im Ballwurf geknackt hat und damit den 1 Platz belegte.  Den zweiten Platz belegte Amelie Wetzel vom TV Burg. Sie schaffte die 50 Meter in 8,9 Sekunden und sprang 3,10 Meter weit. Platz 3 ging an Charlotte Thomas vom LAV Dietzhölztal.

In dem größten Teilnehmerfeld der M9 gewann Kian
Klingelhöfer vom TSV Bicken mit den Besten Einzelleistungen des gesamten Wettkampfes. Er warf den Schleuderball 34,5 Meter weit, sprang 3,85 Meter und lief die 50 Meter in nur 8 Sekunden. Platz 2 belegte Luca Jung vom TSV Fleisbach vor Luis Weitzel vom TSV Bicken.


Bei den ältesten Mädchen gewann Annika Mencke vom TV
Niederscheld mit 1092 Punkten vor Lilienne Schmidt vom LAV Dietzhölztal, die mit 1031 Punkten ebenfalls die magische Grenze von 1000 Punkten schaffte. Dritte wurde Lena Leuthäusel vom TV Burg.


Der TV Niederscheld, der in diesem Jahr sein 100-jähriges
Bestehen feiert, möchte mit diesem Wettkampf einen Beitrag dazu leisten, dass schon die Kleinsten an die Leichtathletik herangeführt werden. Die jüngsten Teilnehmer, die schon mit viel Spaß an der Leichtathletik teilgenommen haben, waren Fine Lotte Beschorner
(Jahrgang 2010) und Neal Dalla Villa (Jahrgang 2009). Denn nur durch die konsequente Nachwuchsarbeit aller Vereine kann sichergestellt werden, dass auch in den älteren Altersklassen noch ausreichend Teilnehmer vorhanden sind.


Die ausführliche Ergebnisliste ist unter: www.tv-niederscheld.de.tl
einzusehen.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Dillenburg