Hip-hop ‘til you drop

In diesem Kurs vermittelte Sabrina Heppner den interessierten Teilnehmern alles Wissenswerte zum Thema Hip-Hop. Angefangen bei der Theorie, die die fünf „Säulen des Hip-Hop“ umfasste, bis zum Einstudieren einer eigenen Tanzchoreographie.

Jeder Termin umfasste ein Aufwärmtraining, bei dem vor allem die Arm- und Beinmuskulatur gelockert wurde, sowie ein- oder mehrere neue Element(e) für die Choreographie.

Besonderen Wert wurde beim Tanzen auf eine angemessen lässige Haltung gelegt, wie sie für Anhänger dieser Musikrichtung typisch ist. Dazu kamen blitzschnelle Moves und coole Gesten, die zum Klang fetter Beats aneinandergereiht wurden.

Es zeigte sich, dass man für diese Art zu tanzen eine Menge Körperbeherrschung, Koordinationsvermögen und Ausdauer braucht, ganz zu schweigen von einem großen Schluck Wasser zwischendurch.

Im kommenden Jahr wird dann als Alternative zum diesjährigen Hip-Hop-Kurs gegebenenfalls ein Breakdance-Kurs beim Ferienpass angeboten werden.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Dillenburg