In Rodenbach: "Horst Pferdinand" kommt zur Brandschutzerziehung

Brandschutzerziehung im Kindergarten: Die Rodenbacher Feuerwehr übte mit den Jungen und Mädchen.(Foto: privat)

Bei der Vorstellung eines „Rauchhauses“ konnten die Mädchen und Jungen erkennen, wie sich Brandrauch ausbreitet und warum es lebenswichtig ist, ein Feuer nicht selbst löschen zu wollen. „Wichtig ist es, sich und seine Freunde in Sicherheit zu bringen“, verriet „Horst Pferdinand“ und wies auf die grünen Schilder hin, die den schnellsten Fluchtweg markieren.

Das Erlernte wurde anschließend in einer praktischen Übung in die Tat umgesetzt. Die Kameraden der Rodenbacher Feuerwehr hatten den Haupteingang mit künstlichem Nebel blockiert, und die Kinder mussten sich mit den Erzieherinnen über den Notausgang in Sicherheit bringen. Zum krönenden Abschluss der Übung war für die Kinder eine Fahrt im Feuerwehrauto ein toller Spaß. (öah)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Dillenburg