Konfirmanden auf Tour im Frankfurter Bibelmuseum

Ev. Kirchengemeinde Allendorf

Bei dem zweistündigen Rundgang erfuhr die Haigerer Gruppe viele Details des Lebens im Alten und Neuen Testaments. Emma Schmidt und Felix Neeb durften sich wie Nomaden verkleiden und den Rest der Gruppe in ihr Zelt einladen. Julia Schilp durfte Weizen mit einer antiken Handmühle malen – eine Tätigkeit, die Frauen damals mehrere Stunden am Tag erledigen mussten, um Mehl zum Backen der Brote für die gesamte Sippe zu haben. „Voll krass zu sehen, wie die Römer eine Nagel durch ein Fußgelenk geschlagen haben“, fand Lukas Nietsch.

„Wir haben in diesem Jahr den Konfi-Unterricht umgestellt auf einen Samstag im Monat“, so Pfarrer Michael Böckner. „Gemeinsam mit den ehrenamtlichen Mitarbeitern können wir intensiver die Botschaft der Bibel und die Dinge des Glaubens vermitteln.“ Gruppenarbeiten, verschiedene Lernmethoden und Exkursionen wie nach Frankfurt seien dadurch möglich.

Kontakt: Ev. Kirchengemeinde Allendorf, Pfr. Michael Böckner, Tel. 02773 / 5115, E-Mail: michael.boeckner(at)t-online.de.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Dillenburg