Oranier richten Seniorenfeier für Ihre verdienten Alt-Fußballer aus

Abteilungsleiter Hardy Kessler konnte neben den verdienten Ehrenmitgliedern Norbert Nickel, Ulrich Kessler und Bernd Geyer, mit ihren Ehefrauen, wiederum zahlreiche verdiente Alt-Fußballer aus den Reihen der Oranier begrüßen. Hauptprogrammpunkt war dieses Jahr der zweite Teil eines Filmbeitrages des Frohnhäuser Originals Willi Kraus, der in den 60er Jahren mit seiner Super8-Kamera zahlreiche Dorfaktivitäten in schwarz-weiß und später dann auch in bunt festgehalten hat. Zu sehen gab es Szenen aus dem Frohnhäuser Dorfleben, hauptsächlich gedreht im Bereich ‘Im Brühl‘ oder der als Flaniermeile genutzten Hauptstraße, sowie aus diversen, heute nicht mehr existierenden Lokalitäten, wie etwa Dreiländereck und Nassauer bzw. Wiertzliese, heute bekannt als ‘Zum Karlheinz‘ oder ‘Zum Propper‘.

Natürlich gab es auch Filmszenen vom frisch errichteten Waldschwimmbad, sowie von einem Schulausflug an die damalige Zonengrenze und einer Trauung bei der evangelischen Kirche. Anschließend stellten sich noch zwei Bewerber für das Amt des neuen Abteilungsleiters vor: Jens Krewenka und Timo Heimann wollen ab April die Alte Herren weiterführen, da der derzeitige Vorstand signalisiert hat, das jetzt Jüngere ans Ruder müssen und ein Generationswechsel in der Führungsebene stattfinden muss. Stephan Schwab, Lars und Ralf Schmidt sowie Hardy Kessler hören auf jeden Fall auf, Urgestein Uwe ‘Utsch‘ Hain als langjähriger Kassenwart überlegt es sich noch. Auch diesmal ging der Abend wieder einmal viel zu schnell zu Ende. Danke an alle Helfer und Unterstützer, sowie an das Familienzentrum Frohnhausen, welches den Fußballern mal wieder den Beamer mit Leinwand zur Verfügung gestellt hat.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Dillenburg