Osterfeuer der Feuerwehr Steinbach war ein voller Erfolg

Wie in jedem Jahr veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Steinbach e.V. am Gründonnerstag das traditionelle Osterfeuer in der Feldgemarkung „Gramelskopf“. Das weithin sichtbare Feuer war trotz Schneefall ein voller Erfolg. Vereinsvorsitzender Christian Daub berichtet am Rande der Veranstaltung über geplante Neuanschaffung in Steinbach.

Bereits Wochen zuvor wurden für das traditionelle Feuer die Genehmigungen eingeholt und mit den weiteren Planungen begonnen. In der Karwoche ging es dann daran, das Brandgut zu sammeln und aufzuhäufen. Am Donnerstag wurde dann noch der Grill und der Bewirtungsstand aufgebaut.

Bei leichtem Schneefall und eisigem Wind begann dann am Abend des Gründonnerstag um 19:00 Uhr endlich die eigentliche Veranstaltung. Etwa 120 Besucher aus Steinbach und Umgebung konnten begrüßt werden. Dank der heißen Grillwürstchen und dem eigens besorgten Glühwein konnten die Gäste einen schönen Abend verleben.

Wenn ausreichend Helfer gefunden werden, soll auch im nächsten Jahr das Osterfeuer wieder veranstaltet werden. Hoffentlich dann bei besserem Wetter mit noch mehr Gästen.

Der Vereinsvorstand (Christian Daub) bedankte sich bei den Kameraden der Feuerwehr für Ihre Mithilfe und erwähnte hierbei, dass der Förderverein kurzfristig einen AED (Automatisierten Externen Defibrillator) incl. Zubehör und Schulung der Einsatzkräfte anschafft. Die Defibrillation stellt eine sinnvolle Ergänzung zu den zwingend erforderlichen Basismaßnahmen der Wiederbelebung dar. Gerade Angehörige der Feuerwehren können im Rahmen ihres Dienstes mit Situationen einer Herz - Lungen Wiederbelebung konfrontiert sein, zudem sind auch die Kameraden der Feuerwehr selbst im Einsatz hohen Belastungen ausgesetzt. Bis zum Eintreffen des regulären Rettungsdienstes könnte im Ernstfall eine rasche Anwendung des AED durch die Feuerwehrkameraden erfolgen.

Das Gerät kann dann auch bei diversen Veranstaltungen in Steinbach von einem geschulten Feuerwehrkameraden mitgeführt werden. Die Projektkosten werden seitens des Feuerwehrvereins derzeit auf ca. 2.400 EUR geschätzt. Wer den Verein bei dem Projekt unterstützen möchte oder an einer Mitgliedschaft in der Feuerwehr interessiert ist, kann sich an Christian Daub, Christa Daub, Yannick Neuser oder Markus Dörr wenden.

Anzeige

Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Dillenburg