Schüler des Johanneums auf Raserjagd

Bild 1 von 2

Die Polizeioberkommissare Maus und Russ von der Polizei Herborn erläuterten das Messgerät und standen den Fachfragen der Kinder Rede und Antwort. Anschließend berechneten die Schülerinnen und Schüler mit Stoppuhr und Maßband die Geschwindigkeit vorbeifahrender Autos. Parallel dazu schlüpften mehrere Schülerinnen und Schüler in die Rolle der Ordnungshüter und überprüften die Messwerte ihrer Mitschüler mit dem Lasergeschwindigkeitsmessgerät der Polizei. „Das könnte ich den ganzen Tag machen!“, war der Kommentar einiger Schüler.
Geschwindigkeitsübertretungen wurden keine festgestellt. „Die schleichen ja geradezu“ äußerte eine Schülerin leicht enttäuscht. Der Abschreckungseffekt sei der Polizei sowieso wichtiger als die Bußgelder, erläuterten die Beamten. Zum Abschluss erfuhren die Schülerinnen und Schüler von den Beamten nicht nur Anekdoten aus Geschwindigkeitsmessungen, sondern viel aus dem Alltag als Polizist. Dieser unterscheidet sich doch sehr davon, was die Kinder aus Film und Fernsehen kennen.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Dillenburg