Schützenball in Eibelshausen

Schützenball in Eibelshausen

Folglich war die Dekoration des Schützenhauses dem Thema entsprechend ausgerichtet, wobei hierbei eine große Unterstützung durch das heimische Regionalmuseum erfolgte. Ebenfalls waren die angebotenen Speisen regional ausgerichtet. 

Zu beginn der Veranstaltung wurden durch den 1. Vorsitzenden Markus Welsch die Ehrungen langjähriger Mitglieder durchgeführt.

Anzeige

Geehrt wurden für 50 Jahre Mitgliedschaft in Verein und Deutschem Schützenbund Harald Voss, für 25 Jahre Bärbel Wölfl, Daniela Homberg, Marika Bohnert und Volker Fehling.

Es folgte die Inthronisation des Königspaares und des neuen Hofstaates, so wie es Ergebnis des eine Woche zuvor ausgetragenen Königsschießens ergab. Schützenkönig wurde erneut Stefan Welsch, als Königin steht ihm Heike Welsch zur Seite.

Hofdame wurde Angela Rein und Jungprinz Enes Demir. Die Flügel des Adlers ergatterten Dennis Welsch und Burkhard Wölfl und wurden zum 1. und 2. Ritter ernannt.

Weiterer Programmpunkt war die Ehrung der Sieger des Ortspokalschießens:

Herrenmannschaften:

1. Freiwillige Feuerwehr 1   539 Ringe

2. Sälersch  520 Ringe

3. Verkehrs- u. Verschönerungsverein 1  514 Ringe

 

Damenmannschaften:

1. Knallerbsen 509 Ringe

2. Sälersch 506 Ringe

3. Zufallstreffer 497 Ringe

 

Herren Einzelwertung:

1. Christoph Bergstermann (Bosch EST)  186 Ringe (9 Zehner)

2. Stefan Pfeifer (Freiw. Feuerwehr 1) 186 Ringe (7 Zehner)

3. Timo Becker (Sälersch) 183 Ringe

 

Damen Einzelwertung

1. Karin Zimmermann (Zufallstreffer) 181 Ringe

2. Heike Welsch (Knallerbsen) 177 Ringe (6 Zehner)

3. Petra Zeu (Verkehrs-Verschönerungsverein) 177 Ringe (4 Zehner) 

 

Nach dem offiziellen Teil klang der Abend zur Musik der Eibelshäuser Urgesteine Gisela und Peter mit Tanz aus.

Als Intermezzo hielten dem Motto des Abends entsprechend Bärbel Wölfl und Nina Fehling im Wechsel und teilweise auf "Platt" einen humorvollen Gedichtvortrag zum Thema "Fruier (Früher)  und Heute".


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Dillenburg