TSV Bicken beim "Speed-Stacking" erfolgreich

Als Jüngster im Team belegte Simon Hirth in seiner Altersklasse der 9/10-jährigen in allen drei Disziplinen den 5. Platz. Seine Schwester Julia startete in der AK 11/12 und erreichte im 333 und Cycle den 4. Platz, während sie im 363 Platz 5 belegte. Gemeinsam mit drei Kids aus anderen Vereinen starteten sie in der Staffel "German Mixed" und hier war ihnen mit der Silbermedaille auch ein Platz auf dem Treppchen sicher.

Auch Selina Pototzki (AK 13/14) konnte sich über einen Platz auf dem Podest freuen. Im 333 setzte sie sich gegen ihre Konkurrenten durch und schaffte es auf den 1. Platz. Im Cycle hatte sie leider nicht soviel Glück und mußte sich hier mit Platz 7 zufrieden geben.

Anzeige

Starke Gegner hatten auch Luca Jung und Jule Gröf (AK 15/16), dennoch gelang es ihnen sich nach vorne zu kämpfen. Luca belegte in allen drei Disziplinen den 4. Platz und Jule übertrumpfte ihre Teamkollegin sogar noch, indem sie sich drei Mal die Bronzemedaille holte. Auch Svenja Holler (AK 17/18) hatte gut lachen, bekam sie doch in allen drei Disziplinen die Silbermedaille.

Svenja und Jule traten dann auch noch im gemeinsamen Doppel an und sicherten sich hier mit dem 3. Platz die Bronzemedaille.

Mit der Staffel "No Name" gingen die vier Mädels Selina, Luca, Jule und Svenja nochmal an die Becher und hier setzten sie sich einfach durch, womit ihnen mit dem 1. Platz der Titel des bayerischen Meisters sicher war.

Mit dabei natürlich auch Stefanie Amann die bei den Special Stackern wieder alle Gegner hinter sich ließ und sich in allen Disziplinen die Goldmedaille holte.

In der AK 35+ traten die Trainer des Teams Nadja und Peter Pototzki sowie Daniela Hirth an. Während Nadja im 333 auf Platz 6 und im 363 und Cycle auf dem 7. Platz landete, musste sich Daniela mit dem 8. Platz im 363 zufrieden geben. Peter belegte im 333 ebenfalls den 8. Platz , im Cycle kam er auf Platz 5 und im 363 gelang ihm noch der Sprung aufs Treppchen und er bekam mit dem 3. Platz die Bronzemedaille. Mit seiner Frau Nadja startete er im gemeinsamen Doppel und auch hier waren sie auf dem 3. Platz vertreten. Danach gingen Peter, Nadja und Daniela mit einer Stackerin aus Stockstadt und ihrer Staffel "Slowmotion" an den Start und auch hier konnten sie punkten und stackten sich auf Platz 2.

Ein gelungener Saisonauftakt, dem hoffentlich noch einige gute Turniere folgen werden. Das nächste Mal treffen die Stacker am 08. November in Pforzheim aufeinander.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Dillenburg