Tagestreffen für Motorradfahrer

Bild 1 von 3

Neben den „Wiederholungstätern“, die seit vielen Jahren zum Tagestreffen kommen um Erfahrungen auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und Bekannte wieder zu sehen, reihten sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche „neue Gesichter“ in die Besucherliste ein. So fand man auf dem Schulhof der Grundschule, neben einheimischen Fahrern und ihren Maschinen, auch Motorradfreunde aus umliegenden Regionen wie z.B. Bebra, Höxter, Siegen, Friedberg, Offenbach oder Simmern.

Während sich die Kinder auf der Hüpfburg vergnügten, hatte man Zeit die große Vielfalt der verschiedensten Motorradhersteller und Typen zu bestaunen und miteinander ausgiebige Benzingespräche zu führen. Als sich gegen 13:30 Uhr ein kurzer aber heftiger Regenschauer ergoss, änderte das nichts an der guten Stimmung und viele nutzten die Zeit um sich mit einer Wurst vom Holzkohlegrill zu stärken.
Gerne wurde auch wieder von der Möglichkeit zur Hauptuntersuchung gebrauch gemacht, so das der Dekra-Prüfer durchgehend damit beschäftigt war Motorräder, Traktoren und Anhänger zu überprüfen. Waren kleinere Reparaturen nötig, so konnte in den meisten Fällen schnell und vor Ort geholfen werden. Ehe es gegen 18:00 Uhr wieder anfing zu Regnen verabschiedete man sich und trat die Heimreise an, wohlwissend sich im nächsten Mai wieder hier zu treffen…
Den Erlös dieser Veranstaltung werden die MZ-Freunde auch in diesem Jahr wieder für eine Fahrradtour mit den Schülern der Grundschule Mandeln verwenden.

Weitere Bilder finden sich auf der Website der MZ-Freunde Mandeln: http:www.mzfm.de.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Dillenburg