Viele Besucher kommen zum Weihnachtsbasar der Wilhelm-von-Oranien-Schule

Allerlei Kulinarisches gab es beim Weihnachtsbasar der Wilhelm-von-Oranien-Schule.

 

Trotz der verschneiten Straßen fanden auch dieses Jahr viele Besucher den Weg an das Dillenburger Gymnasium. Die Schülerinnen und Schüler versuchten mit verschiedensten Geschäftskonzepten das Interesse der Besucher zu wecken. Tatsächlich gab es in diesem Jahr mit 25 Klassen, Kursen und anderen Gruppierungen aus der Schule außergewöhnlich viele Stände im Forum, dem „Schwimmbad“ und speziell zu diesem Anlass hergerichteten Klassenräumen zu besuchen. Das vielfältige Angebot reichte von selbst gebastelter Weihnachtsdekoration bis hin zu gegrillten Bratwürstchen.

Mit weihnachtlicher Live-Musik beglückte der Musik-Leistungskurs die zahlreichen Gäste. Aufgrund des großen Andrangs waren die Schülerinnen und Schüler mit den Einnahmen zufrieden. Wie in jedem Jahr kommt die Hälfte davon den Klassen- und Kurskassen zu Gute, während die andere Hälfte gespendet wird. Dieses Jahr geht das Geld an das Nasco- Projekt in Haiger, das versucht, in Ghana Kindern und Jugendlichen eine gute schulische Ausbildung  zu ermöglichen. 


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Dillenburg