Winterwanderung durch die Donsbacher Gemarkung

Zuvor hatte es noch geschneit und man konnte schön durch die weiße Landschaft wandern. Unter Leitung vom Vorsitzenden des NABU Donsbach, Kurt Dietermann, führte die Wanderung am Naturschutzgebiet „Alteberg-Sauernberg-Winkelköpfchen“ vorbei und durch den Nannberg wieder zum Ausgangspunkt. Dietermann erläuterte, dass der NABU Donsbach regelmäßig für das Freischneiden der Wacholderbestände verantwortlich sei. Die Gebiete in denen vor Jahren Fichten gepflanzt wurden, seien früher alles Viehweiden gewesen. Von daher sei es außerordentlich wichtig, die Kulturlandschaft mit ihrer Vielfältigkeit zu schützen. Bei der Naturschutzhütte loderte schon ein Lagerfeuer und in der warmen Naturschutzhütte konnte man sich bei heißem Apfelwein aufwärmen.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus Leserreporter Region Dillenburg