2000 Euro Starthilfe für Kabinenrenovierung

INTERNETAKTION VfL Fellerdilln gehört zu den 30 Sparda-Gewinnern von "Vereint haben wir gewonnen!"

In der Mannschaftskabine ist es zu eng. Die 2000 Euro, die der VfL Fellerdilln gewonnen hat, sollen für die Umkleiden ausgegeben werden. Für den Vorstand nahmen (v. l.) Udo Kipf, Hanna Fritsch und Markus Botzon den Betrag von Jan-Daniel Wolfseher entgegen. (Foto: K. Weber)

Bei der Internetabstimmung kam der Kreisoberligist auf Platz 18 von insgesamt 260 eingereichten Projekten. Das Geld stammt aus dem Gewinnsparverein der Bank. Die 30 Projekte, die bei der hessenweiten Aktion die meisten Klicks bekamen, erhielten jeweils 2000 Euro aus dem Topf.

Am Dienstagabend brachte der Leiter der Dillenburger Filiale, Jan-Daniel Wolfse-her, die entsprechende Benachrichtigung ins Sportheim der "Grün-Weißen". 11 304 Stimmen erhielt das Vorhaben des VfL: Der Verein möchte den Gewinn für die Mannschaftskabinen einsetzen. Diese seien zu klein und müssten dringend renoviert werden, erläuterte Schriftführer Markus Botzon. Für das Projekt des rund 150 Mitglieder zählenden Fußballvereins seien die 2000 Euro ein gutes Signal, mit den Arbeiten zu beginnen.

Am letzten Tag beginnt das Zittern

Bei der Abstimmung "Vereint haben wir gewonnen!" lag der VfL von Beginn an in den "Top 30". "Nur am letzten Tag mussten wir zittern und 1000 Stimmen bringen, um doch noch zu den Gewinnern zu gehören", sagte Hanna Fritsch, Beisitzerin und Mannschaftsbetreuerin. (kaw)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Wirtschaft