Haigerer Politik steht einstimmig hinter der „MuT“

Haiger Die Tagesordnung der Haigerer Stadtverordnetenversammlung am Mittwoch ist um einen Eilantrag erweitert worden. Die Sechsheldener Bürgerinitiative „Menschen unter der Talbrücke“ (MuT) hatte nach einer Infoveranstaltung eine „Mustereinwendung“ verfasst. Nachdem schon der Magistrat „die verwaltungsseitig auf die Stadt Haiger bezogene überarbeitete Stellungnahme“ einstimmig befürwortet hatte, stimmte auch das Parlament im Beisein einiger „MuT“-Verantwortlicher dafür, diese Stellungnahme beim Regierungspräsidium Gießen abzugeben. Die Frist dafür endet am Freitag, 9. November. „Es wird Zeit, der ‚MuT’ eine Wertschätzung zukommen zu lassen“, warb Stadtverordnetenvorsteher Bernd Seipel (CDU) für die Zustimmung des Magistratsantrags. Die Bürgerinitiative setzt sich dafür ein, dass anstelle eines Ersatzneubaus der Talbrücke Sechshelden ein Tunnel durch den „Klangstein“ gebaut wird. Diese Variante wird aufgrund höherer Kosten von den Entscheidungsträgern abgelehnt. (cw/Foto: C. Weber)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus Weitere Berichte Region Dillenburg